Spielbericht M2 KW 8 2021-22

SG H2Ku Herrenberg 3 – Spvgg Mössingen 2 24:23 (12:13)

An diesem Sonntag ging es für die Mössinger Honeybadgers nach Herrenberg. Den besseren Start in die Partie erwischte Mössingen und man konnte sich durch kontrollierte Angriffe und eine stabile Abwehr mit 5 Toren in Führung bringen (4:9). Danach verlor Mössingens Zweite etwas den Faden und es kam zu einigen technischen Fehlern, welche Herrenberg immer wieder Möglichkeiten für einfache Tore boten. Herrenberg schaffte es diese Chancen zu nutzen und bis zur Halbzeit war die Führung auf ein Tor geschmolzen (12:13). Nach der Halbzeitpause sahen die mitgereisten Mössinger Fans eine ausgeglichene Partie. Keines der beiden Teams konnte sich relevant absetzen und auf beiden Seiten zeigten sich die Torhüter in Hochform. Dieses Bild änderte sich im Laufe der zweiten Halbzeit nicht mehr und je näher die 60. Minute kam desto deutlicher wurde es, dass es eine enge Schlussphase geben würde. Darüber hinaus wurde das Spiel auf beiden Seiten auch zunehmend fahrig. In den Schlussminuten kam Mössingen dann zwar zu klaren Chancen, nutzte diese allerdings nicht konsequent genug und Herrenberg konnte sich erstmals mit zwei Toren absetzen. Mössingen kämpfte nun gegen die Uhr und bis zur letzten Minute blieb das Ergebnis offen. Die besseren Nerven behielten allerdings die Gastgeber, welche sich mit dem 24:23 Endstand zwei Punkte sicherten. Für Mössingen heißt es jetzt Mund abputzen und weitermachen, denn am nächsten Wochenende

Für Mössingen heißt es jetzt Mund abputzen und weitermachen, denn am nächsten Wochenende geht es schon nach Calw.

Spvgg: Chris Frohberger, Max Zemmrich (2), Dominique Widmaier (2), Tom Villgrattner, Christoph Mayer (1), Tobias Hoch (7), Christopher Kern, Vanyo Plocher (4), Tim Schiller (1), Paul Rath (4), Kevin Knecht, Robin Rath (2).

© Handball in Mössingen
Powered by R3D
© Handball in Mössingen • R3D