Spielbericht M1 KW 11 2021-22

HSG Rottweil vs Spvgg Mössingen 24:29 (12:16)

19.03.2022

Mössingen konnte das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten in Rottweil mit einer durchwachsenen Leistung gewinnen.

Es ist zur Zeit einfach schwierig, etwas mit 100% Begeisterung zu machen, wenn man nicht weiß, was der nächste Tag bringt. Zur Zeit weiß keine Mannschaft, ob das Spiel am Samstag kurzfristig noch coronabedingt abgesagt wird, oder stattfindet. Die Spvgg musste den bestellten Bus noch am Samstagmorgen abbestellen, weil das Frauenspiel kurzfristig von Mössinger Seite aus gecancelled wurde und die Männer alleine anreisten. Auf der Trainerbank vertrat Vereinslegende Florian Seidel den erkrankten Jens Hipp und sorgte direkt für die emotionale Einstimmung auf die Partie. Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Die Spvgg, anfangs schläfrig in der Abwehr, ließ die Hausherren gewähren. Die nutzen die Situation und legten die ersten 15 Minuten immer ein Tor vor (7:6). Die Initialzündung kam dann aber für die Steinlachtäler nach einer Zeitstrafe von Roman Midinet, in der man in Unterzahl einen 6:0 Lauf starten konnte - 7:13 nach gut 22 Minuten und hätte man nicht mehrere technische Fehler in Folge gemacht, wäre das Spiel schon zur Halbzeit entschieden gewesen. Getragen wurden die Gäste in dieser Phase von Lukas „Hecht“ Sulz, der in der ersten Halbzeit 7 seiner 8 Feldtore einnetzte. Die Steinlachtäler wechselten sich jetzt mit den 2-Minuten-Strafen ab und die Rottweiler kamen zur Pause wieder auf 4 Tore heran. In der zweiten Hälfte begnügten sich die Mössinger, das Ergebnis zu verwalten. Den Hausherren fiel aber auch nicht mehr viel ein, bemühten sich aber nach Kräften. Die Spvgg zog zwischenzeitlich bis auf 7 Tore davon, mussten aber dann wieder nach einigen Fehlern ein paar Gegentore hinnehmen. Richtig spannend wurde es nicht mehr und die zahlreichen angereisten Zuschauer konnten nach 60 Minuten ihrer Mannschaft gratulieren. Fazit: Ausser Lukas Sulz und Simon Schleich konnte und war keiner der Mössinger Spieler mit der eigenen Leistung zufrieden. Allerdings, und das muss auch gesagt werden, ist die Mannschaft seit Wochen nicht vollzählig und deshalb umso erfreulicher, dass Youngster Joris Felger mit einem Tor glänzen konnte und auch sonst eine engagierte Leistung zeigte. Aber alle wissen auch, dass man im nächsten Auswärtsspiel am nächsten Samstag gegen die HSG Baar eine Schippe drauflegen muss, soll der erste Tabellenplatz verteidigt werden......sofern das Spiel überhaupt stattfindet, denn Baar hatte schon das Spiel an diesem Samstag coronabedingt absagen müssen. Wie schon erwähnt. Schwierige Zeiten.

HSG Rottweil: Timo Hildebrand (10), Niklas Hummel (5), Jens Haberkorn (3), Damir Marjanovic (2), David Eglof (2), Gabriel Schweizer (1), Andreas Eisenack (1), Patrick Müller, Felix Müller, Dennis Huber, Raphael Hagen, Nils Haberkorn, Steffen Franz, Kajetan Beyer

Spvgg Mössingen: Lukas Sulz (8), Simon Schleich (5), Felix Rudolph (3), Niklas Felger (3), Thorsten Winkelmann (2), Roman Midinet (2), Ruben Gesk (2), Lukas Dietrich (2), Tim Schiller (1), Joris Felger (1), Christoph Ott, Jan Ulf Meyer, Michel Lörz

© Handball in Mössingen
Powered by R3D
© Handball in Mössingen • R3D