Spielbericht M2 KW3 2021-22

SKV Rutesheim vs. SpVgg Mössingen 2: 14:21 (8:9)

22.01.2022

Erste Punkte in 2022.

Starke Abwehrleistung der Mössinger Honeybadger ebnet den Weg zu den ersten zwei Punkten des neuen Jahres.

Nachdem man m ersten Spiel des Jahres die Punkte leider beim Spitzenreiter aus Tübingen lassen musste, war die Motivation für das Spiel im Rutesheim umso höher. Nach erstmals zwei Niederlagen in Folge (beide gg. Tübingen) galt es am Wochenende einiges gut zu machen. Entsprechend motiviert startete die Mössinger Reserve in die Partie und konnte über eine aggressive Abwehr einige Ballgewinne erringen und hieraus einfache Abschlusschancen generieren, welche man leider nur teilweise nutzen konnte. So stand es nach knapp 15 Minuten 5:5. In der Folge konnten die Hausherren sich wieder ein paar Chancen erspielen und konnten bis zur 18 Minute mit 7:6 in Führung gehen. In den nächsten 5 Minuten der Partie fiel auf beiden Seiten kein Treffer und die Rutesheimer Mannschaft nahm eine Auszeit (23. Minute). Diese konnte Mössingen etwas besser nutzen und die freien Chancen verwerten und so stand es zum Pausenpfiff 8:9.

In die zweite Hälfte wollte man den Schwung der letzten Minuten aus Durchgang eins mitnehmen und die Motivation hochhalten, dies gelang auch und das Mössinger Abwehrbollwerk mit starkem Rückhalt der Torhüter stand wieder. Infolgedessen konnte man sich, auch aufgrund einer deutlich besseren Chancenverwertung als in der ersten Halbzeit, bis zur 47. Minute auf 11:16 absetzen. Auch in der letzten Viertelstunde stand die Mössinger Abwehr weiterhin stabil und Rutesheim kam nur noch vereinzelt zu Toren und musste sich am Ende deutlich mit 14.21 gegen die Honeybadger geschlagen geben.

Marco Verworn, Chris Frohberger (beide Tor), Dowi Widmaier (1), Sandro Verworn (5), Tom Villgrattner (1), Tim Schmid (2), Vanyo Plocher (6), Tobi Hoch, Chris Kern (1), Juli Trost (3), Robin Rath (1), Paul Rath (2), Kevin Knecht (1)

 

© Handball in Mössingen
Powered by R3D
© Handball in Mössingen • R3D