Spielbericht F1 KW 2 2021-22

TSG Tübingen - Spvgg Mössingen 22:31 (12:15)

Am vergangenen Samstag bestritten die Mössinger Damen das erste Rückrundenspiel der Saison 21/22 gegen die TSG Tübingen. Das Hinspiel konnten die Mössingerinnen mit einem 35:28 deutlich für sich entscheiden und somit gingen sie als Favorit in die Partie. Mit einem unterwartet guten, harzfreien Ball fand die Mannschaft rund um das Trainergespann Sener/Renz prima in die Partie. Bereits nach sieben gespielten Minuten bei einem Spielstand von 1:5, zwang man die Heimmannschaft zur ersten Auszeit. Und diese fruchtete: Durch ein langes und geduldiges Angriffsspiel fanden die Tübingerinnen immer wieder Lücken und konnten den Ball gekonnt in das Mössinger Tor einnetzen. Besonders Amelie Wulff bewies sich in diesen Minuten der Aufholjagd als sichere Torschützin auf der Linkaußenposition. So trennten sich die beiden Mannschaften bei einem Zwischenstand von 12:15. In der Halbzeitpause betonten die Trainer sich wieder mehr auf die eigenen Stärken, das Tempospiel, zu konzentrieren, um so die konditionell schwächeren Tübingerinnen in Halbzeit zwei zu überlaufen und einfache Toren zu erzielen. Die Vorgaben wurden zu Beginn der zweiten Halbzeit gut umsetzt und so konnten die Mössingerinnen durch eine aufmerksame 5:1-Abwehr den Gegner zu Fehler zwingen und sich über leichte Gegenstöße zu einem 13:19 absetzen. Anstatt diesen Lauf über die gesamte Partie durchzuziehen, passten sich die Mössinger Damen wieder der Spielweise des Gegners an und luden die Tübingerinnen durch unkonzentrierte Torabschlüsse und einer lückenhaften Abwehr zu einer Aufholjagd 2.0 ein. Acht Minuten vor Schluss wurde es bei einem Spielstand von 22:25 noch einmal unnötig spannend. Aber die Mössingerinnen behielten die Nerven und gewannen durch die Konzentration auf die eigenen Stärken und einer hervorragenden Leistung der beiden Torhüterinnen das erste Rückrundenspiel deutlich mit 22:31. Jetzt heißt es die beiden nächsten spielfreien Wochen zu nutzen, um die erkannten Schwächen, vor allem im stehenden Angriff, zu kompensieren und so das Spiel gegen die HSG Albstadt in der heimischen Steinlachhalle für sich entscheiden zu können.

Es spielten: Schneller, Kleih (beide Tor), F. Alber (3), S. Alber (1), Meyer (2), Thieme (2), Mayer (5/2), Müller (4), Flur (5), Schäfer (6), Seidel (2), Peplau (1)

© Handball in Mössingen
Powered by R3D
© Handball in Mössingen • R3D