Spacer

Beach-Turnier der weiblichen und männlichen B-Jugend in Renningen

Am vergangenen Sonntag 31.07.2022, reisten die B-Jugenden zu früher Stunde in Richtung Stuttgart. In Renningen war der Sand bereits vorbereitet und wartete auf die HiM-Kids. Beachhandball war angesagt. Der Handball im Sand hat seine eigenen Regeln, in erster Linie geht es in dieser Handball-Variante um den gemeinsamen Spaß: Pirouetten und Kempa-Tricks gaben Extra-Punkte, Torhüterinnen konnten die doppelte Punktzahl erzielen, zu viel Ernst ist nicht dabei bei dieser spaßigen Sommervariante. Trotzdem konnten sich die Teams der Sportvereinigung sehr gut präsentieren: Die weibliche B-Jugend konnte mit einer Mannschaft das Turnier gewinnen, die männliche B-Jugend belegte Platz 2 und 4. „Selten habe ich die Trainerinnen so entspannt gesehen“ war die Rückmeldung eines Spielerinnen-Vaters. Den Eltern gilt für den Fahrdienst am frühen Sonntag Morgen ein riesiges Dankeschön, das nebenbei. „Man hat gesehen, dass die Qualität des Mössinger Handballs heraussticht“, so ein anderes Elternteil: Auf diese Art und Weise kann sich die HiM-Jugend noch öfters auswärts präsentieren. Ein großes Dankeschön gilt dem Ausrichter von der Spvgg Renningen, das Turnier war überragend organisiert und machte mit seiner entspannten Atmosphäre richtig Laune. Wir kommen wieder!

2022 07 31 Beachturnier Renningen 12022 07 31 Beachturnier Renningen 22022 07 31 Beachturnier Renningen 32022 07 31 Beachturnier Renningen 5JPG

2. HiM-Männerturnier - ein voller Erfolg

Favoritensieg beim HiM-Männerturnier

Die Erstauflage 2019 war ein Erfolg und so war die Handballabteilung stolz, auch im Jahr 2022, nach zwei Pandemie-bedingten Pausen, am vergangenen Samstag. 30.07.2022 12 Männermannschaft ab der Bezirksliga aufwärts in der Steinlachhalle zum Vorbereitungsturnier begrüßen zu dürfen.
Turnier-Erfinder und Organisator Michael Tröster zeichnete sich gemeinsam mit seinem sportlichen Leiter Kevin Knobelspieß für den reibungslosen Ablauf des Turniers verantwortlich: „Läuft alles“, konnte er um die Mittagszeit verkünden, Teams, Kampfgerichte und Schiedsrichter*innen waren immer pünktlich vor Ort und sorgten für die ersten Ergebnisse: Die Favoriten aus Verbands- und Württembergliga konnten ihren Favoritenrollen gerecht werden, Mössingens Teams indes zeigten unterschiedliche Gesichter. Zunächst verlor Mössingen 1 gegen den starken Bezirksligisten von der HSG Ermstal, bevor man gegen einen der Favoriten aus der Verbandsliga aus Reichenbach Unentschieden spielte. Mössingen 2 zeigte sehr gute Leistungen, musste sich aber gegen Leinfelden und Denkendorf geschlagen geben. So ging es in die Zwischenrunde: Zu diesem Zeitpunkt verfolgten immer zwischen 40 und 50 Haushalte die Live-Übertragungen aus der Steinlachhalle, aufgrund der hohen Inzidenzen hatte sich die Livestream-Crew für eine Übertragung entschieden, die sehr gut angenommen wurde.

Nach weiteren spannenden Spielen ging es in die Halbfinals: Hier war der TV Reichenbach (Verbandsliga) dem EK Bernhausen (Landesliga) klar überlegen und siegte 27:15. Im zweiten Halbfinale siegte die SG Leonberg/Eltingen (Württembergliga) gegen den TSV Denkendorf (Verbandsliga) mit 17:15. Es kam zum Finale zwischen Reichenbach und Leonberg, kommentiert von mehreren Trainern: „Das sind schon die stärksten zwei Teams, das passt“. Und so entwickelte sich ein trotz der fortgeschrittenen Zeit munteres Spiel, in dem die Reichenbacher zwar immer wieder ins Zeitspiel gerieten, im Zweifel aber einnetzten. Leonberg deckte stark, tat sich aber im Angriff schwer. Dennoch blieb das Spiel immer knapp, am Ende setzte sich der TV Reichenbach mit 15:12 durch. Die Sportvereinigung Mössingen durfte die Siegerpokale und Sachpreise überreichen, Ulrich Bückle vom EK Bernhausen freute sich über die Auszeichnung als bester Torschütze.
Die Abteilungsleitung der Sportvereinigung Abteilung Handball bedankte sich bei den zahlreichen Helfern hinter den Kameras, bei der Bewirtung, im Aufbau- und Abbau und auch bei Michael Tröster, dem Mastermind hinter dem Turnier. Die Gäste bedankten sich für ein reibungsloses sportliche Aufeinandertreffen und kündigten auch an, gerne wieder nach Mössingen kommen zu wollen.

2022 07 30 HiM Turnier Siegerbild

HWV Kinderhandballlongress in der Steinlachhalle

HWV-Kinderhandballkongress – eine super Veranstaltung funktionierte reibungslos!

Die Sportvereinigung Mössingen ist im Handball schon seit längerem als ein Verein bekannt, der Kompetenz zusammenzieht und großen Wert darauf legt, die eigenen Trainerinnen zu qualifizieren. So war es nur folgerichtig, dass der HiM auch den Hut in den Ring warf, als es um die Ausrichtung des Kinderhandballkongresses 2022 des Handballverbandes Württemberg ging. Gesagt getan, bereits früh im Jahr kam der Zuschlag von Seiten des Verbandes und es wurde konkret: Wochen der Vorbereitungen gipfelten am vergangenen Wochenende in einem richtig schönen Event, das inhaltlich und organisatorisch die zahlreichen Teilnehmerinnen vollkommen zufrieden stellte. Die Anmeldungen sprudelten in der Vorbereitung der Veranstaltung: Über 130 teilnehmende Trainerinnen aus dem gesamten Verbandsgebiet hatten angemeldet und sich dann am vergangenen Samstag zu früher Stunde auf den Weg gemacht und waren pünktlich zum Veranstaltungsbeginn um 9.30 Uhr in der Mössinger Steinlachhalle. Nach der Begrüßung ging es ans Eingemachte: „Training mit Köpfchen – Sportpsychologie im Kinder- und Jugendsport“ war das erste Thema. Dr. Florian Schultz von der Universität Tübingen unterhielt die anwesenden Coaches mit interessanten Fakten und doch auch einem immer kurzweiligen Vortrag. „Das war mal ein ganz frischer Blick auf’s Jugendtraining“ kommentierte einer der Anwesenden den ersten Vortrag. Es folgte ab 11 Uhr die Workshop-Phase: Jürgen Öchsner, Micha Thiemann, Stephan Meiser, Freddy Griesbach, Jan Pabst, Alexander Job – die sechs Referenten waren hoch motiviert und super vorbereitet, inhaltlich lernten Besucher viel Neues, mit geballter Kompetenz überzeugten die Fachmänner für den Handballsport in drei Durchgängen Workshops. Dazwischen gab es Maultaschen mit Kartoffelsalat, mit etwas Sorge hatte man als Handballabteilung die Versorgung von 130 Menschen im Vorhinein betrachtet – bis auf ein kurzes Stocken funktionierte aber die Ausgabe sehr gut.

Der Tag wurde zunehmend heißer, trotz des einen oder anderen Gähners blieben die Teilnehmerinnen hoch aufmerksam und lernwillig. Viel Spaß an dem Tag hatten auch die Mössinger Jugendteams, welche als Präsentationsgruppen eingeteilt waren. Ein herzliches Dankeschön gilt den Jugendtrainer*innen aus dem HiM, die bei der Einteilung ihrer Kids sehr gut unterstützt haben und während des Events die eine oder andere Wartezeit überbrücken konnten. Ein Dank gilt auch der Stadt Mössingen und den Hausmeistern, dem Kreismedienzentrum und den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich bereits im Laufe der Woche, aber auch am Freitag Abend und/oder den kompletten Samstag zur Hilfe bereiterklärt hatten.

Als Am Samstag um 18 Uhr das Event endete, war im HiM-Organisationsteam auch erstmal ein Durchschnaufen zu vernehmen. Trotzdem blickte man mit etwas stolz auf einen tollen Tag, der für die Gäste aus nah und fern hoffentlich gewinnbringend war!

HWV Kongress 06.22.2HWV Kongress 06.22.3

Neuzugang Männer 1

Kai Kussmann verstärkt die Mössingen Landesliga-Männer

Für das kommende Spieljahr 22/23 hat die Sportvereingung mit Kai Kussmann eine hochkarätige Verstärkung zu vermelden.

Der 22-Jährige kommt von der TSG Reutlingen und bringt bereits mit seinen jungen Jahren mehrere Jahre hochklassigen Handball mit. „Mit Kai bekommen wir einen Wunschspieler. Er ist variabel einsetzbar, technisch sehr stark und athletisch auf der Höhe“ freut sich Mössingens sportlicher Leiter Kevin Knobelspieß über den sympathischen Torjäger. Bei seinem letzten Verein, der TSG Reutlingen, war Kussmann in der Landesliga regelmäßig Topscorer und bringt damit auch weitere Torgefahr für den Mössinger Rückraum, der Spvgg Neuzugang zu seinen Gründen für den Wechsel: „Dass Michael Tröster junge Spieler weiterentwickeln kann, hat er in den letzten Jahren in Mössingen gezeigt und deshalb hoffe ich, bei der Spvgg die weiteren nächsten Schritte machen zu können“. Auch zu seiner beruflichen Wirklichkeit als angehendem Physiotherapeuten passt der Wechsel ins Steinlachtal, liegt Mössingen doch direkt zwischen Arbeitsstelle und Wohnort. Der bereits angesprochene Trainer Michael Tröster ist hoch erfreut über einen weiteren wichtigen Baustein für seine Mannschaft: „Kai passt bei uns auch als Typ total gut rein, das haben wir schon gemerkt – und er bringt über seine junge Dynamik weiteren Schwung in unser Spiel, außerdem kann er ganz hervorragend decken“. Die Sportvereinigung freut sich natürlich sehr, weiter Anlaufstelle auch für hungrige Spieler von außerhalb zu sein, kombiniert mit den hervorragenden Jugendarbeit wird man so hoffentlich in der Landesliga weiter eine gewichtige Rolle mitspielen können.

Herzlich willkommen im HiM Kai Kussmann!

Dienstag 05.04.2022- letztes Saisonspiel der Frauen 1 um 20:30 Uhr in der Steinlachhalle

Spvgg Mössingen - HSG Baar

Nachdem die Frauen 1 aus Mössingen am vergangenen Samstag in Nagold bereits den Aufstieg perfekt machen konnten, haben sie nun die Möglichkeit in einem letzten Heimspiel ein Ausrufezeichen hinter die Meisterschaft zu setzen. Am Dienstag, 05.04.22 trifft Mössingen um 20.30 Uhr vor heimischer Kulisse auf ihren bis dato größten Konkurrenten der Liga, die HSG Baar. Da die Mössingerinnen die letzte Begegnung für sich entscheiden konnten, haben die Damen aus dem Schwarzwald noch eine Rechnung offen. Man kann sich sicher sein, dass sie am Dienstag alles dafür geben werden die Meisterinnen zu ärgern und ihre Saison ohne weitere Minuspunkte fortzusetzen. Mössingen dagegen kann ohne Druck und mit positiven Emotionen aufspielen. Zuschauer können sich auf ein spannendes Kräftemesser auf Augenhöhe freue

Württembergische Sichtung 2008 – Toni Seidel mit starker Leistung!

 

Bei der Sichtung zum württembergischen Auswahlkader 2008 war auch eine Mössinger Spielerin mit am Start: Toni Seidel besucht seit zwei Jahren die Fördermaßnahmen des Bezirks und wurde für das Turnier der besten württembergischen Mädels in ihrem Jahrgang nominiert. Mit ihrer weiblichen C-Jugend aus Mössingen spielte sie in der vergangenen Runde als jüngerer Jahrgang in der höchstmöglichen Spielklasse, der Württemberg-Oberliga. Sie war in ihrer Mannschaft beste Torschützin, ihre Torgefahr blieb auch den Sichtern des HVW nicht verborgen. Mehrere Wochenende verbrachte sie im letzten halben Jahr in der Landessportschule, folgerichtig war sie dann auch eine wichtige Stütze der Auswahlmannschafts des Bezirks Achalm/Nagold. „Toni hat sich mutig präsentiert und eine sehr schöne Leistung gezeigt“ war das Fazit einer der Sichterinnen zur Leistung des HiM-Talents. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht, die Dichte im württembergischen Handball ist sehr groß, wir sind jedenfalls stolz, dass sich ein weiteres HiM-Talent im Konzert der großen und professionellen Verein durchgesetzt hat, herzlichen Glückwunsch!

2022 03 Sichtung Toni Seidel

Toni lieferte bei der württembergischen Sichtung viele Tore und eine selbstbewusste Leistung.

Saisonheft 1995-96

Hallo, liebe Handballfreunde,

wieder ein "neuer Volltreffer" für die warmen Sommerabende auf dem Balkon oder im Garten

diesesmal der Volltreffer Saison1995-96

Wir wünschen wieder viel Spass beim Lesen!

pdf Volltreffer 95-96 (21.37 MB)  

 

Auch dieses Heft wird danach unter "Handball in Mössingen" und dort unter "Geschichte" zu finden sein.
So entsteht hier im Laufe der Zeit ein Rückblick auf die Geschichte der Handball-Abteilung der Spvgg Mössingen.

 

Ergebnisse vom Samstag 26. März 2022

Spvgg
Gegner  
M1 HSG Baar
28.23
F1       HSG Baar
32:23
M2 VfL Pfullingen 3
24:20
F2 SG Aidlingen/Ehningen 2
34:25
M3     SG Aidlingen/Ehningen
33:35
   
mJA -spielfrei-  
mJB -spielfrei-  
mJC -spielfrei-
 
mJD spielfrei  
mJE HSG Böblingen/Sindelfingen
0:2
wJA-1 -spielfrei-
 
wJA-2   -spielfrei-  
wJB -spielfrei-  
wJC-1 -spielfrei-  
wJC-2 -spielfrei-
 
wJD-2 -spielfrei-  
wJE-E4:1/1 VfL Pfullingen 2:2
Kempa Sports
Komplettausrüster:
Bauunternehmung GmbH
     
Reinhold Beitlich Stiftung

spvgg logo 200 finessPlus buttonwir bewegen moessingen

VR Bank Tübingen eG
HEM Expert
RÖWA
KSK Tübingen
Fischers Brauhaus
anmelden