Spacer

Spielbericht wJB-2 KW 43 2020-21

Spvgg Mössingen 2 - TV 1861 Rottenburg 38:2 (18:2)
24.10.2020

Ein mehr als deutlicher Heimsieg gegen Rottenburg!

Nicht das Spiel selbst, sondern die Ausfälle einiger Spielerinnen kosteten so manche Nerven: Terminüberschneidungen (auch mit dem wJC1-Spiel), zwei Quarantäneverordnungen sowie ein „normaler“ Krankheitsfall gefährdeten bis in die letzten Minuten hinein unseren Antritt. Schön, dass Isabell und Nina doch noch umdisponieren konnten und dem Team zur Seite standen. Und ganz kurzfristig eilte uns auch Marlene aus der wC1-Jugend zu Hilfe, so dass wir wenigstens eine Wechselmöglichkeit hatten. Als es dann letzten Samstag doch losging, war da aber kein Halten mehr: unsere Abwehr machte gegen die Rottenburgerinnen komplett dicht! Und Sina und Luisa, die sich statt unserer Matea ins Tor stellten, vernagelten ihren Kasten so gut, dass wir im Gegenzug Tor um Tor sammeln konnten. Selbst während unserer zwei Zeitstrafen und bei vier 7m gelang den Gegnerinnen kein Treffer! So führten wir dann bereits zur Halbzeit mit 18:2. Jetzt machte sich nicht nur unser langfristiger Trainingsaufbau bemerkbar, sondern auch die vielseitige Einsetzbarkeit aller Spielerinnen auf vielen Positionen (sogar im Tor!) führte zu einer 20:0-Halbzeit, die vor allem durch unsere konsequente Abwehr und die daraus erarbeiteten Gegenstöße geprägt war. So konnte insbesondere Nina 13 Tore (!) erzielen, aber auch Isabell (5), Albina (7), Johanna (3), Marlene (6), Leni (2) und Sina (2) trugen sich in die Torschützinnenliste ein… - und Luisa spielte in der ersten Halbzeit in Abwehr und Angriff eine tolle Mitte und ließ in der zweiten Halbzeit als Torfrau nicht nur kein einziges Tor rein(!), sondern leitete da immer wieder mit schönen Pässen unser schnelles Konterspiel ein! Der 38:2 Endstand und damit unser dritter Sieg in drei Spielen sollte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die fairen Gegnerinnen aus Rottenburg kaum mit den Aufgaben zu vergleichen sind, die ab jetzt auf uns warten… - egal: Metzingen, wir kommen!
Vielen Dank wieder an das Orga-Team rund um Charly für die Organisation des einzigen HiM-Heimspiels, sowie an Carolin Strey und Markus Wulle für das Schiedsgericht und unsere Ordnerinnen Moni Staudenmaier und Ane Lemlein.

wJB2 24.10. geg Rottenburg
Mannschaftsfoto: h.v.l.: Marlene Grünwald, Leni Staudenmaier, Johanna Keinath, Isabell Mocker, Nina Hausch, Sina Hügler, Luisa Wulle, Trainer Wulf Reinisch
v.v.l.: Albina Sulejmani, Trainerin Lea Arlinghaus

 

WJB2 Nina Hausch 24.10.20

 Nina Hausch auf dem Weg zu einem ihrer 13 Tore!

Spielbericht wJB-2 KW 42 2020-21

TSV Betzingen – Spvgg Mössingen 2 15:22 (3:11)

18.10.2020

So kann’s weitergehen: klarer Auswärtssieg in Betzingen!
Schon in der ersten Spielhälfte wurde deutlich, wo unser Team derzeit seine Stärken hat: die neu eingeführte 3:2:1-Abwehr stand konzentriert und sicher vor Mateas Tor und ließ überhaupt erst in der 14. Minute den ersten Gegentreffer zu. Gerade in dieser ersten Halbzeit schickten wir die Betzingerinnen immer wieder ins erfolglose Zeitspiel und erkämpften uns durch eine konsequente und geduldige Teamleistung die entscheidenden Vorteile gegen die wild entschlossenen Gegnerinnen. Aber auch vorne gelang so manche schöne Auslösehandlung, so dass unser engagiertes und quirliges Angriffsspiel mit einigen gelungenen Aktionen zum überzeugenden 3:11 Halbzeitstand führte. Bis zur 42. Minute bauten wir dann unseren Vorsprung auf 10 Tore aus. Dabei tat sich wieder mal Jelena mit insgesamt acht Treffern und einem wunderschönen Distanzwurf unter die Latte hervor. Auch die erfolgreichen Kreisanspiele zu Nina und deren drei sicher verwandelten Siebenmeter, genauso wie Johannas vier energiegeladenen „Geburtstagstore“ sorgten dafür, dass wir in diesem Spiel stets die Oberhand behielten – die beiden konnten zusammen mit Luisa glücklicherweise dieses Wochenende unser Team wieder verstärken (Albina fehlte uns leider noch!). Durch verschiedene Umstellungen gelangen den Gegnerinnen dann trotzdem noch einige Tore - vor allem von außen, woran wir sicher noch zu arbeiten haben. Und wie auch im ersten Spiel der Saison zeigte sich, dass wir offensichtlich in den letzten 10 Minuten nicht mehr entschlossen genug auf dem Feld stehen, was aber auch unserem vielen „Testen“ im Hinblick auf den Angriff mit zwei Kreisspielerinnen gegen die massive 6:0-Abwehr und dem deutlichen Spielstand geschuldet sein mag… Den Auswärtssieg feierten wir mit Johannas Geburtstagskuchen! Wir hoffen weiterhin auf die nächsten Begegnungen und wissen aber, dass die stärkeren Teams noch auf uns warten…

wJB2 18.10. in Betzingen

h.v.l.: Sarah Huber, Jelena Mandic, Nina Hausch, Isabell Mocker, Johanna Keinath, Sina Hügler, Mila Reinisch, Luisa Wulle
v.v.l.: Trainerin Lea Arlinghaus, Lea Krautter, Rosa Reinisch, Matea Spajic, Leni Staudenmaier, Trainer Wulf Reinisch

WJB2 Jelena Mandic 18.10.20

Jelena Mandic setzt sich durch!

Spielbericht wjB-2 KW 41 2020-21

Spvgg Mössingen 2: TV Großengstingen 20.13
Sonntag 11.10.2020

Die weibliche B2-Jugend gewinnt souverän ihr Auftaktspiel 20:13 gegen Großengstingen.

Am Sonntag war es endlich so weit: das erste und lang erwartete Punktspiel der Saison stand an. Die Aufregung war groß, als nur eine Stunde vor Spielbeginn bekannt wurde, dass drei Spielerinnen vorsichtshalber am Montag vom Präsenzunterricht ausgeschlossen werden. Und so mussten wir ganz kurzfristig weitere Ausfälle hinnehmen und mit einer ziemlich schmalen Ersatzbank antreten. Gegen die körperlich überlegenen Großengstingerinnen begann unser Team jedoch hochkonzentriert und versuchte von der ersten Minute an in ungewohnter Aufstellung die fehlenden Teamkolleginnen zu ersetzen. Und so gelang durch die beherzte Spielweise bis zur 12. Minute sogar eine 9:0-Führung, die erst durch die hervorragend werfende Tarja Weiß aus Großengstingen durchbrochen werden konnte. Vor allem unsere Jelena übernahm auf der für sie neuen Position in der Mitte in Abwehr und Angriff eine große Verantwortung und spielte ebenso wie unsere erfolgreiche Kreisspielerin Leni ohne Pause das Spiel durch! Sogar in einer Unterzahlsituation konnten wir unseren Vorsprung um zwei Tore ausbauen! Erst nachdem bei uns so langsam die Kräfte etwas nachließen gelangen den Gegnerinnen durch vielerlei Umstellungen dann doch noch einige Tore. Letztlich führte aber vor allem die homogene Mannschaftsleistung zu einem ungefährdeten 20:13 Sieg, bei dem sich alle Spielerinnen in die Torschützinnenliste eintragen konnten. Dabei war uns wieder einmal Matea ein hervorragender Rückhalt im Tor, und auch Sarah und Rosa als weitere wC-Jugendliche sind zum wichtigen Mannschaftsteil geworden – ohne die drei hätten wir die Begegnung auch gar nicht antreten können! Wir hoffen und freuen uns auf weitere Spiele!!
Und wir bedanken uns insbesondere beim Schiedsgericht Caro und Johanna und vor allem beim „HiM-Orgateam“, das extra für dieses erste und einzige Heimspiel von HiM an diesem Wochenende den technischen Aufbau übernommen und die Hygienevorgaben vorbildlich umsetzte – klasse! _

wJB2 geg Großengstingen

 h.v.l.: Trainerin Lea Arlinghaus, Lea Krautter, Jelena Mandic, Sina Hügler, Isabell Mocker, Sarah Huber, Trainer Wulf Reinisch v.v.l.: Rosa Reinisch, Mila Reinisch, Matea Spajic, Leni Staudenmaier.

WJB2 Isabell MockerWJB2 Sina Hügler 11.10.20

                                    Isabell Mocker                                                                          Sina Hügler

Spielbericht wJB-3 KW 9 2019-20

Spvgg Mössingen 3 - Spvgg Renningen 19:16 (9:11)
29.02.2020

Nach der Niederlage im ersten Rückrunden Spiel startete die Mannschaft motiviert und konzentriert in das Spiel. Die Abwehr stand sicher, der Angriff war dynamisch und das Zusammenspiel funktionierte gut. So konnten sich die Mädels eine verdiente 4:0 Führung erspielen. Nach zwanzig Minuten ließ jedoch die Konzentration nach und durch verworfene Torchancen und Schwächen in der Abwehr kamen die Gegner erst richtig ins Spiel. So stand es zur Halbzeit 9:11 für die Mannschaft aus Renningen. Die Ansprache des Trainers in der Pause motivierte die Mädels noch einmal und in der zweiten Hälfte zeigte sich eine gut stehende Abwehr und ein konzentrierter Angriff. Der Rückstand wurde aufgeholt und es war ein Spiel auf Augenhöhe. Die Mannschaft zeigt Kampfgeist und durch die starke Leistung der Torhüterin und einen dynamischen Angriff mit guten Torabschlüssen konnten die Mädels das Spiel schließlich für sich entscheiden und gewannen mit 19:16 gegen die Spvgg Renningen. Genau diese Leistung will man halten und auch beim nächsten Heimspiel am kommenden Samstag gegen den HSG Schönbuch zeigen.

wJB 3 Kw 9

Spielbericht wJB-2 KW 9 2019-20

SKV Rutesheim – Spvgg Mössingen 2 10:19
29.02.2020

Vergangenes Wochenende hatten wir unser letztes Auswärtsspiel gegen Rutesheim. Wir starteten aufmerksam und mit einem frechen Ballklau von Albina ins Spiel, der sofort im gegnerischen Tor versenkt wurde. Diese aufmerksame Spielweise war bei vielen Spielerinnen spürbar, so dass wir auch dank vieler gegnerischer Fehler und unserer sicheren Torhüterin Louisa mit fünf Toren Vorsprung in die Halbzeitpause gehen konnten. In die zweite Hälfte starten wir konzentriert und ließen wenige Fehler zu. Dazu lief Louisa zu Hochform auf und ließ die Rutesheimer Werferinnen verzweifeln! Das Spiel endete deutlich mit 10:19 für uns, was für die lange Anfahrt entschädigte.
wBJ 2 KW 9.1wJB 2 KW 9.2

Spielbericht wJB-2 KW 5 2019-20

Spvgg Mössingen – VfL Nagold 14:10 (7:3)
01.02.2020

Am vergangenen Samstag spielten wir in der Steinlachhalle gegen den VfL Nagold. Das Spiel startete gut durch unsere starke Abwehr. Wir unterbrachen die meisten Angriffe der Gegner rechtzeitig und hatten mit Sina wieder eine zuverlässige Torhüterin im Team. Leider konnten wir viele unserer eigenen Torchancen nicht verwerten und vergaben dadurch einen klaren Vorsprung. Mit einem Halbzeitstand von 7:3 gingen wir dennoch zuversichtlich in die Kabine. Nach ein paar motivierenden Worten unserer Trainer wollten wir unbedingt einen klaren Sieg herausarbeiten. Wir behielten unsere Abwehrleistung bei und dank der 10 (!) Tore von Laura konnten wir dieses Spiel mit einem Endstand von 14:10 gewinnen, womit wir auf den 2. Tabellenplatz rutschten

wJB 2 KW 5

Spielbericht wJB-2 KW 4 2019-20

HSG Böblingen/Sindelfingen 2 – Spvgg Mössingen-2  10:16
26.01.2020

Am vergangenen Sonntag bestritten wir ein Auswärtsspiel in Böblingen, den bis dahin Tabellenzweiten. Gleich in den ersten Minuten standen wir mit einer aggressiven Abwehr auf dem Feld. Auch im Angriff gelangen uns mit einigen schönen Spielzügen wichtige Tore. So gingen wir optimistisch mit zwei Toren Vorsprung in die Kabine. Diesmal wollten wir uns den Sieg nicht mehr nehmen lassen. In der 2. Halbzeit kamen wir immer besser ins Spiel, während der Gegner immer unsicherer wurde. Wir feuerten uns gegenseitig an, gewannen so immer mehr Zutrauen und erkämpften einige Bälle. Auch unsere Torhüterin Sina, die ersatzweise eingesprungen war, ließ sich von den gegnerischen Würfen wenig beeindrucken und entschärfte viele Angriffe der Böblingerinnen. Am Ende siegten wir souverän mit 16:10 und freuten uns riesig über unseren Auswärtssieg!

Es spielten: Sina Hügler (Tor), Isabell Mocker (3), Johanna Budde (1), Lisa Huber, Johanna Keinath (2), Laura Dürr (4), Lara Bader, Nina Hausch (1), Lisa Schmid, Leni Staudenmaier (1), Carolin Strey, Albina Sulejmani (3), Luisa Clara Wulle (1)

wJB 2 KW 4

 

Spielbericht mJB-2 KW 2 2019-20

TSV Ehningen - Spvgg Mössingen (21-20)
11.01.2020

Am 11.01.2020 fuhren wir nach Eningen. Wir starteten hochkonzentriert in das Spiel und waren motiviert, endlich wieder zwei Punkte mit nach Hause zu bringen. Über die meiste Zeit konnten wir uns tatsächlich mit mehreren Toren von unseren Gastgeberinnen absetzen und spielten sicher unser Spiel gegen den Tabellenführer. Nach fünf Minuten nahm Ehningen die erste Auszeit, was schon ein kleiner Erfolg für uns war. Wir gingen mit einem Halbzeitstand von 7:10 in die Kabine. Auch nach der Halbzeitpause ging es ähnlich weiter. Doch Ehningen ließ nicht nach, überwand immer wieder unsere Abwehr und traf leider auch unser Tor. Nach 43 Minuten Spielzeit hatten die Ehninger Spielerinnen aufgeholt und es stand 18:18. Danach kassierten wir leider auch bei doppelter Überzahl noch Tore und trafen bis zum Schlusssignal nur noch drei Mal das gegnerische Tor. Zum Schluss siegte die Gastmannschaft mit einem Tor.

Spielbericht wjB-2 KW 52 2019-20

SG Tübingen – Spvgg Mössingen 6:9
21.12.2019
Am Samstag, den 21.12. spielten wir gegen Tübingen. Dieses Spiel gestaltete sich von Beginn an auf beiden Seiten sehr abwehrlastig. Durch viele Passfehler und entsprechend wenig Spielfluss entstanden für uns wenig Torchancen, bei denen die Bälle dann leider allzu oft am Pfosten oder an der starken Torfrau der Tübingerinnen abprallten. Deshalb gingen wir nach der 1. Halbzeit mit 2:4 Toren schon kopfschüttelnd über den Spielverlauf in die Kabine. Trotz aller guten Vorsätze lief die zweite Halbzeit nicht wirklich besser. Es fehlte weiterhin die Dynamik, hinzu kamen viele verworfene 7-Meter. Zum Glück zeigte unsere Torhüterin Emmy Verlass und wehrte viele der gegnerischen Torwürfe sicher ab. Am Ende mussten wir uns mit einem mageren Sieg von 6:9 Toren zufriedengeben.

wJB 2 Hw 51

Spielbericht wJB-2 KW 48 2019-20


Spvgg Mössingen wJB2 –Spvgg Mössingen wJB3 :19 : 10
05.12.2019
Am vergangenen Donnerstag hatten wir mitten unter der Woche unser nächstes Rundenspiel – und zwar gegen einen ganz besonderen Gegner. Mit der weiblichen B3-Mannschaft unseres eigenen Vereins standen uns in der Hechinger Lichtenauhalle lauter wohlbekannte Spielerinnen gegenüber. Da aber beide Mannschaften in der Bezirksklasse spielen, mussten und wollten wir uns auch diesem Gegner stellen. Es galt vor allem, Martin Ermels Mannschaft nicht zu unterschätzen! Wie befürchtet, hatten wir durch unsere anfängliche Nervosität unübersehbare Startschwierigkeiten, so dass viele Fehlpässe und eine Menge verworfener Torchancen schließlich nach 25 Minuten zu einem mageren Spielstand von 7:5 und großer Unzufriedenheit mit der eigenen Leistung führten. Erst in der zweiten Halbzeit fanden wir allmählich besser ins Spiel und mehr und mehr zu unserer gewohnten Form zurück. Während uns in der Abwehr insgesamt noch der ‚Abwehr-Biss‘ und damit das schnelle, beherzte Unterbinden des gegnerischen Angriffs fehlten, bauten wir zumindest im Angriff unseren Vorsprung Tor für Tor aus und konnten mit einem passablen Endstand von 19:10 Toren nach Hause fahren.

  • 1
  • 2
Kempa Sports
Komplettausrüster:
Bauunternehmung GmbH
     
Reinhold Beitlich Stiftung
VR Bank Tübingen eG
HEM Expert
Speidel GmbH
KSK Tübingen
Fischers Brauhaus
anmelden