Spacer

Spielbericht mJB-2 KW41 2019-20

SG Calw - Spvgg Mössingen-II 19:18 (10:9)
12.10.2019

Stark ersatzgeschwächt hat sich unsere B2 am vergangenen Samstag in Calw sehr gut verkauft und nur knapp verloren. Es sah eigentlich nach einer klaren Angelegenheit für die Gastgeber aus, die durchweg fast das Gardemaß einer Männermannschaft hatten. Mössingen glich die körperliche Unterlegenheit durch guten Einsatz und viel Spielwitz aus. Beim 8:4 schien alles auf einen klaren Erfolg für Calw hin zu deuten, doch Mössingen kam wieder auf ein Tor heran. Calw war natürlich im Rückraum überlegen und zog dadurch wieder auf 16:10 davon. Aber die Mössinger Jungs gaben nie auf, glichen in der Schlussphase zwei Mal aus (17:17 und 18:18), mussten jedoch in der letzten Minute das 19:18 hinnehmen. Den letzten Angriff konnte Mössingen leider nicht zum erhofften Punktgewinn nutzen, weswegen es eine knappe Niederlage setzte. Coach Rolf Greiner war aber mit der Leistung des Teams zufrieden, von dem Frieder Seidel, Leonard Schmälzle und Bennet Hummel herausragten.

Es spielten: Leonard Schmälzle (Tor), Sven Mittag (3), Jakob Kapala (1), Lukas Dürr, Janne Ruoff, Samuel Haug (1), Frieder Seidel (6/1) Leo Selenkowitsch (3) Elias Wekkeli und Bennet Hummel (4)

 

Spielbericht mJB-2 KW40 2019-20

Spvgg Mössingen - TSG Reutlingen 46:12 (18:10)
05.10.2019

Im dritten Spiel hat es für unsere B2 endlich mit dem erhofften Punktgewinn geklappt. Überraschend deutlich fiel dabei der Heimsieg über Reutlingen aus. Bis zum 9:6 war aber noch alles offen, dann zogen die Mössinger auf 12:6 davon. Mössingens Team war insgesamt besser als die Gäste und das zeigte sich vor allem in der zweiten Hälfte, wo Reutlingen nur noch zwei (!) Tore gelangen, zum 32:11 und zum 42:12. Daran hatte natürlich Leonard Schmälzle im HIM-Kasten maßgeblichen Anteil. Im Angriff konnte sich Elias Ezar durch eine gute Leistung wieder für die B1 empfehlen. Stark war auch der C-Jugendliche Laszlo Goldbeck mit sieben Kisten. Insgesamt war es aber eine verdiente Mannschaftsleistung, die für das nächste Spiel in Calw (Samstag, 14.30 Uhr) zuversichtlich stimmt.

Es spielten: Leonard Schmälzle (Tor), Simon Müller (2), Joris Felger (14), Elias Ezar (12), Sven Mittag (1), Jakob Kapala (6), Pelle Weinhart (1), Lukas Dürr (1), Laszlo Goldbeck (7), Elias Wekkeli (1) und Bennet Hummel (1).

Spielbericht mJB-2 KW39 2019-20


SV Magstadt - Spvgg Mössingen-II 30:24 (13:12)

28.09.2019

Unsere zweite B-Jugendmannschaft musste bei den starken Magstädtern antreten, die sicher auch in der Bezirksliga mitspielen könnten. Mössingen überraschte die Gastgeber mit druckvollem Spiel und einer sicheren Abwehr, wodurch man unerwartet 1:3 und 5:8 führte. Doch dann stellte sich Magstadt besser auf seinen Gegner ein und baute die Führung nach einem 5-Tore-Lauf zum 10:8 um. Mössingen kämpfte aber stark gegen die sich anbahnende Niederlage, war beim 14:13 wieder dran, doch dann schlichen sich unnötige Abspielfehler ein, die die Gastgeber zu Tempogenstößen einluden. Über 20:14 behauptete der SV Magstadt seine 6-Tore-Führung verdient bis zum Ende. Mössingen möchte am kommenden Samstag (15.20 Uhr) vor heimischer Kulisse zum ersten Punktgewinn gegen Reutlingen-II kommen,

 

Es spielten: Leonard Schmälzle (Tor), Simon Müller (4), Joris Felger (12), Elias Ezar (3), Sven Mittag (2), Jakob Kapala (2), Pelle Weinhart, Lukas Dürr, Nils Arlinghaus (1), Laszlo Goldbeck und Bennet Hummel.

Spielbericht mJB-2 KW37 2019-20

Spvgg Mössingen – HSG Schönbuch 2 14:25 (8:13)

14.09.2019
Einen schlechten Start in die Saison erwischte die 2. Garnitur der männlichen B-Jugend. Gegen einen schlagbaren Gegner aus dem Schönbuch, die mit einigen Spielern aus der 1. Mannschaft angereist waren, leistete man sich vor allem im ersten Spielabschnitt deutlich zu viele technische Fehler und Unachtsamkeiten. Bereits nach 10 Minuten sah sich Coach Mayer gezwungen eine Auszeit zu nehmen und wechselte an mehreren Positionen. Die Auszeit fruchtete nicht, weiterhin schien es unmöglich, einen sauberen Angriff ohne Ballverlust abzuschließen. Schönbuch wurde durch teils horrende Fehlpässe zu einfachen Gegenstößen eingeladen und ging so bereits zur Pause mit vier Toren in Führung.
In der 2. Halbzeit nahm man sich vor die Angriffe konzentrierter auszuspielen und in der Abwehr mit einer fairen Härte gegnerische Ballverluste zu erzwingen. Erkämpfte man sich in der Abwehr den Ball, so warf man ihn im Angriff umgehend dem Gegner zu, der daraus Kapital schlagen konnte und die Führung bis zum Endstand von 14:25 ausbauen konnte. Nun bleibt zu hoffen, dass das Heimspiel am kommenden Samstag gegen die TSG Reutlingen erfolgreicher verläuft.

Kempa Sports
Komplettausrüster:
Bauunternehmung GmbH
     
Reinhold Beitlich Stiftung
VR Bank Tübingen eG
HEM Expert
Speidel GmbH
KSK Tübingen
Fischers Brauhaus
anmelden