Spacer

Spielbericht mJA KW 10 2021-22

Spvgg Mössingen – TV Spaichingen 30:28 (15:13)

13.03.2022

Letzten Sonntag hatte die mJA ihr letztes Spiel in der Württembergliga der Saison 21/22 und vor heimischem Publikum wollte man ein letztes Mal einen Sieg bejubeln. Die „Black Panthers“ konnten sich aufgrund einer harten und gut sortierten Abwehr bereits in der 8. Spielminute einen 5:1 Vorsprung erspielen. Allerdings entstand durch mehrere Unkonzentriertheiten im Abschluss und Lücken in der Abwehr der Mössinger ein enges Spiel, in das Spaichingen sich wieder zurückkämpfte und so zur Halbzeit nur noch einen zwei Tore Rückstand hatte. Vor allem die offensive Abwehr der Spaichinger sorgte dafür, dass phasenweise wenig Spielfluss in den mössinger Angriff kam. Dennoch fanden die beiden Top-Torschützen der Mössinger Joris Felger und Lars Böhringer oftmals eine Lücke, sodass am Ende aufgrund einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung der Heimsieg gefeiert werden konnte.

Es spielten: Leonard Schmälzle(Tor), Elias Ezar(1), Samuel Haug(2), Simon Müller(5), Nick Digel(1), Joris Felger(8), Niclas Schiller(2), Janne Ruoff(1), Lukas Dürr, Lars Böhringer(10), Fabian Bahlinger

Trainer: Georg Lorch, Jona Göhner

Spielbericht wJA-1 KW 10 2021-22

Spvgg Mössingen - HSG Bargau/Bettringen 25:27 (16:11)

13.03.2022

Am vergangenen Sonntagabend fand das letzte Heimspiel gegen den Tabellenführer HSG Bargau/Bettringen der weiblichen A-Jugend für diese Saison statt. Das Hinspiel hat der Spvgg Mössingen knapp mit 26:23 verloren.
Die Halle war voll und die HIM-Mädels motiviert, ihr letztes Spiel nach Hause zu holen.
Durch starke Abwehrleistung beiderseits stand es nach 11 gespielten Minuten lediglich 2:2. Durch gute Defensivleistung der HIM-Girls und souveräne Angriffe konnten sich die Mädels zur Halbzeit mit einem 5 Tore Abstand (16:11) absetzen.
Die HSG Bargau/Bettringen nahm diesen Rückstand als weitere Motivation und kam stark aus der Halbzeit zurück. Die Gäste stellten eine starke Abwehr, Mössingerinnen fehlten in dieser Phase dann die Ideen im Angriff. Durch die Ballverluste auf Seiten der Mössinger kämpften sich die Gegner zurück und konnten letztendlich in der 43. Minute den Ausgleich erzielen und zwei Minuten später auch in Führung gehen. Doch die Gastgerberinnen gaben nicht auf und ließen sich nicht so leicht abschütteln.
Es blieb ein spannendes und faires Spiel auf Augenhöhe in dem sich Gäste letztendlich mit 25:27 durchsetzen konnten.
Zu Saisonschluss steht die weibliche A-Jugend der Spvgg Mössingen nun verdient auf Platz 2 der Tabelle ihrer Würrtembergliga-Staffel.

Es spielten: Annika Kleih (Tor), Lara Bader, Laura Dürr (1/1), Hanna Pastoors, Lina Peplau (7), Jule Gaßner (1), Kim Fiedler (5/1), Lilian Seidel (6), Sophia Bernhardt, Mieke Wagner, Johanna Budde (2), Luca Lahaye, Virginie Huber, Madlen Scheffold (3)

Spielbericht mJA KW 6 2021-22

TV Neuhausen – SPVGG Mössingen 36:22
12.02.2022


Am Samstagnachmittag fuhren die „Black Panthers“ nach Metzingen. Nach dem Auswärtssieg am Wochenende zuvor gegen Spaichingen, wollten die Jungs von Trainer „Schorsch“ Lorch den nächsten Sieg einfahren. Leider musste man aufgrund von Corona-Ausfällen mit dezimiertem Kader anreisen. Man startete konzentriert und so gestaltete sich eine ausgeglichene Anfangsphase. Jedoch fand man in Neuhausens Torwart immer wieder seinen Meister und so setzte sich der TV Stück für Stück ab. Mit Robin Gauger fiel dann ein Leistungsträger verletzungsbedingt nach 21 Minuten aus. Nach 30 Minuten zeigte die Anzeigetafel 16:9 an. In der zweiten Hälfte ging es ähnlich weiter, wie in der ersten, da die Würfe meist nicht im Tor landeten. Die „Black Panthers“ hatten noch die Chance auf vier Tore heranzukommen, nutzten diese aber nicht und ließen Neuhausen nun endgültig davonziehen. Endstand 36:22. Der einzige Lichtblick auf Mössinger Seite war Fabian Bahlinger mit überragender Abwehrarbeit und sechs Treffern.
Es spielten: Leonard Schmälzle (Tor), Samuel Haug (1), Simon Müller (3), Joris Felger (3), Niclas Schiller (5), Janne Ruoff (3), Lukas Dürr, Robin Gauger (1), Fabian Bahlinger (6), Lars Böhringer,
Trainer: Georg „Schorsch“ Lorch, Jona Göhner

Spielbericht mJA KW 4 2021-22

TSV 1899 Blaustein- Spvgg Mössingen 34:28 (10:14)

Am vergangenen Samstagabend hatte die mJA ihr erstes Auswärtsspiel in der Württembergliga gegen den TSV 1899 Blaustein. Die „Black Panthers“ wollten nach dem misslungenen Heimspiel gegen den TV Neuhausen Wiedergutmachung leisten und den ersten Sieg in der Württembergliga einfahren. Trotz der Rückkehr einiger Verletzten konnte man sich auf die zahlreiche Unterstützung der mJB verlassen und das Spiel mit einer gut besetzten Bank angehen. Das Ziel war es durch eine starke Abwehr und einen konzentrierten Angriff das Spiel für sich zu entscheiden. Allerdings gestaltete sich eine spannende und recht ausgeglichene Anfangsphase in der sich erst spät in der ersten Halbzeit der TSV 1899 Blaustein, durch das Häufen von Fehlern der Mössinger, absetzen konnte zur einer 14:10 Halbzeit Führung. In der zweiten Halbzeit erwischte der Gegner den besseren Start und konnte früh den Abstand weiter ausbauen zu einer 19:12 Führung. Trotz der Kämpferischen Leistung der „Black Panthers“ und starken 11 Toren im Angriff von Robin Gauger reichte es nicht mehr um nochmal ranzukommen um dem TSV 1899 Blaustein gefährlich zu werden und man musste sich schlussendlich mit einem Endstand von 34:28 geschlagen geben.
Nächsten Sonntag gilt es beim Auswärtsspiel in Spaichingen sich zu belohnen und die ersten 2 Punkte in der Württembergliga einzufahren.

Es spielten: Leonard Schmälzle (Tor), Elias Ezar, Samuel Haug, Simon Müller (2), Nick Digel (1), Niclas Schiller (2), Janne Ruoff, Lukas Dürr, Lars Böhringer (6), Fabian Bahlinger (3), Emil Hahn (3), Robin Gauger (11), Pelle Weihnhardt Trainer; Georg Lorch, Jona Göhner

Spielbericht mJA KW 5 2021-22

TV Spaichingen – Spvgg Mössingen 29:31 (14:18)

Am vergangenen Sonntag konnte die mJA ihren ersten Sieg in der Württembergliga heimfahren. Trotz Krankheitsfällen hatten die Mössinger eine gut bestückte Bank, da die B-Jugend aushelfen konnte. Die „Black Panthers“ hatten vor selbstbewusst und mit voller Konzentration zu starten um von Anfang an einen Vorsprung zu ergattern. Gesagt getan, die Mössinger spielten eine harte und kaum durchdringbare Abwehr und hatten so zur Halbzeit einen 4 Tore Vorsprung. Nach der Halbzeit starteten die Mössinger im Angriff und hatten so die Chance auf 5 Tore wegzuziehen. Jedoch begann es Fehlerreich in den mössinger Reihen, was von Spaichingen ausgenutzt wurde. So war Trainer Georg Lorch gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Von da an war es ein knapper Kampf, welcher noch durch eine 7-Meterparade von Leonard Schmälzle in der letzten Minute besiegelt wurde. Hervor stachen die beiden top-Torschützen Robin Gauger und Samuel Haug mit jeweils 8 Toren.

Es spielten: Leonard Schmälzle (Tor), Elias Ezar (1), Samuel Haug (8), Simon Müller (2), Nick Digel (1), Niclas Schiller (4), Janne Ruoff, Fabian Bahlinger, Emil Hahn (6), Robin Gauger (8), Pelle Weinhardt (1),
Trainer: Georg Lorch, Jona Göhner

Spielbericht mJA KW 3 2021-22

Spvgg Mössingen – TV Neuhausen/E. 30:38 (15:17)

22.01.2022

Am vergangenen Samstagabend hatte die mJA ihr erstes Spiel in der Württembergliga gegen den TV Neuhausen. Die „Black Panthers“ wollten an ihr guten Leistungen aus der Verbandsliga anknüpfen und den ersten Sieg einfahren. Trotz einigen Ausfällen traten die Mössinger Jungs dank 4 Spielen aus der B-Jugend mit einer breiten Bank an. Das Ziel war es durch eine starke Abwehr und einen konzentrierten Angriff das Spiel für sich zu entscheiden. Der TV Neuhausen jedoch startete besser ins Spiel und gelang durch Unkonzentriertheiten und technische Fehler der „Black Panthers“ zu einfachen Toren. So konnte sich der TV Neuhausen bis zur 16. Spielminute auf 5:10 absetzen. Doch man kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte durch Tore über den Kreis den Abstand zur Halbzeit auf 15:17 verringern. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, denn der Gegner erwischte den besseren Start und konnte innerhalb von zehn Minuten den Abstand auf 17:24 ausbauen. Die „Black Panthers“ versuchten unter anderem auch durch einen siebten Feldspieler wieder ranzukommen. Dies gelang ihnen jedoch nicht und so endete das Spiel mit 30:38. Nächsten Samstag gilt es beim Auswärtsspiel in Blaustein die ersten Punkte in Württembergliga einzufahren.
Es spielten: Leonard Schmälzle (Tor), Elias Ezar, Samuel Haug (2), Simon Müller (3), Nick Digel (1), Joris Felger (6/2), Niclas Schiller (3), Kolja Haug, Lukas Dürr, Fabian Bahlinger (6), Emil Hahn (5), Pelle Weinhart (4)
Trainer: Gerorg Lorch, Jona Göhner, Robin Gauger

Spielbericht mJA -1 KW 47 2021-22

Spvgg Mössingen- HSG Albstadt 24:24 (13:11)

27.11.2021

Am vergangenen Samstagnachmittag hatte die mJA ihr drittes Heimspiel gegen die starke HSG Albstadt. An den Auswärtssieg im Hinspiel wollten die „Black Panthers“ anknüpfen, um einem großen Schritt Richtung Staffelmeisterschaft zu machen. Man hatte sich vorgenommen durch eine starke Abwehr und konzentrierte Angriffe das Spiel für sich zu entscheiden. So starteten die „Black Panthers“ souverän ins Spiel und konnten sich nach 18 Minuten mit 10:5 absetzen. Jedoch lies dann die Konzentration nach und es häuften sich Fehlwürfe und technische Fehler, wodurch die HSG Albstadt im Spiel blieb. So stand es zur Halbzeit nur noch 13:11. Nach der Pause konnte Albstadt nach drei schnellen Toren erstmals in Führung gehen. Danach folgte ein harter Schlagabtausch, bei dem die HSG die Nase vorne hatte. Die Mössinger Jungs konnten durch häufige Zeitstrafen der Gegner im Spiel bleiben. So gelang durch den bärenstarken Simon Müller in der 58. Minute der Ausgleich zum 24:24, welcher auch der Endstand war. Nach dem ersten Punktverlust der Saison will die männliche A-Jugend am Sonntag den 05.12. um 11:00 Uhr in Fridingen/Mühlheim ihre Leistung wieder steigern und die Staffelmeisterschaft in trockene Tücher bringen.

Es spielten: Leonard Schmälzle (Tor), Elias Ezar (1), Janne Ruoff, Nick Digel, Joris Felger (7), Niclas Schiller, Robin Gauger (1), Lukas Dürr, Fabian Bahlinger (1), Simon Müller (6), Lars Böhringer (8), Trainer Georg „Schorsch“ Lorch, Co-Trainer Jona Göhner

Spielbericht mJA KW 45 2021-22

Spvgg Mössingen – HSG Friedrichshafen-Fischbach 30:14 (13:7)

13.11.2021

Am vergangenen Samstag hatten die „Black Panthers“ ihr zweites Heimspiel, wo man an die Leistung der vergangenen Spiele anknüpfen wollte. Wie in den vergangenen Spielen starteten die hungrigen „Black Panthers“ konzentriert und hoch motiviert in die Partie. Man startete mit insgesamt sehr vielen technischen Fehlern in das Spiel, das sich jedoch in der zweiten Halbzeit etwas besserte. Dies konnte man dennoch mit einer sehr starken Abwehrarbeit ausgleichen. In den ersten Minuten führten die „ Black Panthers“ stetig mit wenig Toren. Konnten sich dann aber ab der 18. Spielminute mit 10:4 absetzen und so stand es zur Halbzeit 13:7. In der zweiten Halbzeit konnte man an die Leistung aus der ersten Hälfte anknüpfen. Die HSG Friedrichshafen-Fischbach kamen nie mehr als sieben Tore heran. Die sieben Mann starke Truppe aus Friedrichshafen zeigten dennoch ein schönes Handballspiel. Die starke Abwehr der Mössinger entschied dennoch das Spiel mit einem eindeutigen 30:14 für sich. Weiter geht es für die „Black Panthers“ am 27.11.21 um 16.00 Uhr zum erneuten Heimspiel in der Steinlachhalle, wo man die Tabellenführung weiter ausbauen möchte.

Es spielten: Leonard Schmälzle (Tor), Elias Ezar, Janne Ruoff, Nick Diegel (2), Joris Felger (6), Niclas Schiller (4), Robin Gauger (6), Lukas Dürr, Fabian Balinger (2), Simon Müller (1), Lars Böhringer (9), Trainer Georg „Schorsch“ Lorch und erneut als Co-Trainer Jona Göhner.

Spielbericht wJA KW 45 2021-22

HSG Baar – Spvgg Mössingen 30:30 (16:9)

13.11.2021

Am Samstagnachmittag traf sich die weibliche A-Jugend motiviert zur Abfahrt nach Talheim, wo der Gegner, die HSG Baar, schon auf sie wartete. Der Spielbeginn verzögerte sich allerdings etwas, da kein Schiedsrichter vor Ort war und schließlich ein Schiedsrichter der Heimmannschaft einspringen musste, der das folgende Spiel dann auch solide pfiff. Die Mössinger Mädels hatten allerdings Schwierigkeiten, sich ins Spiel einzufinden. Es fehlte im Angriff an Zusammenspiel und Druck und in der Abwehr an letzter Konsequenz um das Sperre-Absetzen der Gegner in den Griff zu bekommen. So gerieten sie dann schnell in Rückstand und zur Halbzeit stand es dementsprechend 16:9 für die HSG. In die zweite Halbzeit starteten die Mössingerinnen mit neuer Energie und so schafften sie es, wieder Anschluss zu gewinnen. Die Lücken in der Abwehr wurden jetzt besser zusammengeschoben und auch im Angriff fand man besser Mittel um zum Abschluss zu kommen. Die Mädels zeigten Nerven und Mannschaftsgeist, sie motivierten sich gegenseitig und schafften es so in der letzten Minute durch den besprochenen Spielzug den Ausgleichstreffer zu erzielen. Nach diesem Spiel mit konstantem Rückstand fühlte sich dieser erkämpfte Punkt wie ein Sieg an.

Es spielten: Annika Kleih (Tor), Lara Bader (2), Laura Dürr (5/1), Hanna Pastoors (1), Lina Peplau (3), Mieke Wagner, Kim Fiedler (1/1), Lilian Seidel (11), Sophia Bernhardt (4), Franka Axmann, Johanna Budde, Luca Lahaye, Virginie Huber (2), Madlen Scheffold

Spielbericht mJA KW 42 2021-22

SV Magstadt - Spvgg Mössingen 27:38 (11:21)

24.10.2021

Am letzten Sonntag fuhren die Black Panthers zum Tabellenzweiten Magstadt, welche bisher gleich viele Punkte erspielen konnten wie die Panthers. Leider reisten die Panthers geschwächt an, da einige starke Spieler aufgrund von Krankheit und Verletzung ausfielen. Trotz dieser Schwächung war man motiviert sich ein weiteres mal zu beweisen und die nächsten zwei Punkte dieser Saison zu holen. Man startete sehr motiviert und konzentriert in die erste Hälfte der Partie und konnte vor allem durch eine starke Abwehr überzeugen. In den ersten Minuten führten die Panthers stetig mit wenigen Toren, konnten sich dann aber ab Spielminute 14 langsam aber sicher absetzten und bauten ihre Führung bis zur Halbzeit zu einem 11:21 aus. In der zweiten Halbzeit konnte man an die Leistung aus der ersten Hälfte anknüpfen und lies Magstadt nie näher als 8 Tore herankommen. Nicht zuletzt aufgrund einer Überragenden Leistung von Leonard Schmälzle im Tor, mit unglaublichen 21 Paraden und einer starken Abwehr, entschieden die Panthers das Spiel dann relativ eindeutig mit 27:38 für sich.

Am 13.11.21 um 13:40 geht es dann weiter mit der Rückrunde im Heimspiel gegen den HSG Friedrichshafen-Fischbach.

Es spielten: Leonard Schmälzle(Tor), Sven Mittag, Bennet Hummel, Janne Ruoff, Joris Felger(5), Niclas Schiller(4), Nick Digel(2), Lars Böhringer(13), Fabian Bahlinger(4), Robin Gauger(10), Trainer Georg „Schorsch“ Lorch und als Co-Trainer Jona Göhner

Kempa Sports
Komplettausrüster:
Bauunternehmung GmbH
     
Reinhold Beitlich Stiftung

spvgg logo 200 finessPlus buttonwir bewegen moessingen

VR Bank Tübingen eG
HEM Expert
RÖWA
KSK Tübingen
Fischers Brauhaus
anmelden