Spacer

Spielbericht M3 KW 3 2019-20

SG Calw/Hirsau /Bad Liebenzell - Spvgg Mössingen 26:21 (15:10)
18.01.2020

Niederlage auf Grund schwacher erster Hälfe
Nach der knappen Niederlage in der Vorwoche gegen Tabellenführer Renningen, ging es am Samstag ersatzgeschwächt zum Tabellennachbarn in den Schwarzwald.
Nach ausgeglichener Anfangsphase, zog der Gastgeber Tor um Tor davon. Jedoch kämpfen sich die Männer aus dem Steinlachtal wieder heran, so dass die SG die erste Auszeit nahm. Routiniert erspielten sich die Calwer eine 5-Tore-Führung bis zur Halbzeitpause.
Die Geschichte des zweiten Spielabschnitts ist schnell erzählt: Zwei gleichstarke Handball-Teams trennten sich 11:11 und Calw behielt die beiden Punkte in der eigenen Halle.
Trotz der erneuten Niederlage der Blau-Weißen, zeigte sich einmal mehr der Kampf- und Teamgeist der Mannschaft. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das Männer 3-Team schon bald die ersten Punkte im Jahr 2020 bejubeln können. Ein besonderes Dankeschön gilt Dierk Lorch, der wie in alten Zeiten, alles für die Sportvereinigung gab.

Es spielten: Möck/Farsch-Cristu (Tor), Schnitzer (11/7), Keiper/S.Rath/Buck/Lorch (je 2 Tore),Döschner/Barth (je 1), Funk, Lahaye, L.Kemper.

Spielbericht M3 KW 2 2019-20

Spvgg Renningen 2 - Spvgg Mössingen 31:28 (14:13)
11.01.2020

Auswärtsspiel beim Tabellenführer knapp verloren

Zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer Renningen hatte Spielertrainer Manuel Schnitzer der M3 eine „Frischzellenkur“ verpasst und das Team mit Leistungsträgern der A-Jugend und jungen M2 Spielern verstärkt. Dieses Mössinger Team war dem Tabellenführer spielerisch mehr als ebenbürtig und zeigte einen technisch hochklassigen Handball. Das Spielkonzept der Gastgeber aus Renningen basierte auf Tempospiel, wenigen wurfgewaltigen Rückraumspielern und einer beinharten Abwehr. Im Verlaufe der ersten Halbzeit dominierten die Gäste aus Mössingen über lange Strecken das Spiel. Das Auslassen von Torchancen und Schwächen in der Abwehr der Mössinger Gäste verhinderte jedoch, dass man sich frühzeitig absetzen konnte und so ging es mit einem 14:13 in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erlaubten sich die Gäste eine Schwächephase und der Tabellenführer zog bis zur 40. Minute auf 21:17 davon. In der Folge konnten die Gäste den Abstand zeitweilig wieder verkürzen. Allerdings machte den Mössingern die zunehmende Härte der Renninger Abwehr zu schaffen die ihrerseits erkannt hatte, dass auch grobe Fouls nicht vom Unparteiischen angemessen geahndet wurden. So ging das Spiel am Ende etwas unglücklich mit 31:28 verloren und alle waren sich einig, dass beim Auswärtsspiel beim Tabellenführer mehr drin gewesen wäre. Die M3 bedankt sich bei den „Gastspielern“ aus der A-Jugend und M2 die allesamt eine tolle Leistung zeigten (Niklas Felger, Tim Schiller, Phillip Barth, Max Kemper, Paul Rath und Benjamin Stoll).
Nach diesem Spiel liegt man nun mit sechs Pluspunkten auf dem vorletzten Platz. Am kommenden Samstag geht es für die M3 zum Aufwärtsspiel nach Calw-Stammheim (18.1.2020 um 16:15h), das mit acht Pluspunkten einen Tabellenplatz vor den Mössingern liegt. Ein Auswärtssieg gegen den Tabellennachbarn würde helfen die Tabellensituation zu verbessern. Wie immer würde sich die M3 über lautstarke Unterstützung durch heimisches Publikum freuen.

Es spielten: Johann Farsch-Cristu (Tor), Niklas Felger (8), Sören Rath (1), Manuel Schnitzer (7/3), Lukas Kemper (3), Paul Rath (2), Jürgen Möck (Tor), Max Kemper, Thomas Lahaye, Ronny Döschner (1), Tim Schiller (6), Benjamin Stoll, Philipp Barth

Spielbericht M3 KW 48 2019-20

VfL Pfullingen 3 - Spvgg Mössingen 3 31:20 (17:10)
07.12.2019

Personaldecke zu dünn

Zum Auswärtsspiel in Pfullingen reiste die Mössinger M3 mit nur acht Feldspielern und davon nur einem nominellen Rückraumspieler an. Nach 13 Minuten waren die Mössinger bereits mit sechs Toren hinten (7:1) und es bahnte sich eine Auswärtsklatsche an. In der Folge kamen die Gäste jedoch besser ins Spiel und zeigten vor allem in der Abwehr ein gute Leistung, so dass sich die Tordifferenz bis zur Halbzeitpause (17:10) nicht wesentlich änderte. Auch nach der Halbzeitpause konnten die Mössinger, trotz dünner Personaldecke, lange Zeit das Spiel ausgeglichen gestalten und in der 52. Minute die Tordifferenz sogar um ein Tor verbessern (25:19). In den letzten Spielminuten mussten die Mössinger dann doch der dünnen Personaldecke Tribut zollen und das Spiel ging mit 31:20 verloren. Spielertrainer Manuel Schnitzer (9 Tore) und Paul Rath (7 Tore) waren bei den Mössingern an diesem Abend die erfolgreichsten Akteure der M3 und machten zusammen 16 von insgesamt 20 Mössinger Toren.

Es spielten: Jonas Börger (2), Ronny Döschner, Johann Frasch-Cristu (TOR), Thomas Lahaye, Jürgen Möck (TOR), Paul Rath (7/2), Sören Rath (2), Manuel Schnitzer (9/1), Kevin Skorupka, Benjamin Stoll.

Spielbericht M3 KW48 2019-20

Spvgg Mössingen 3 – SG Aidlingen-Ehningen 30:30 (14:14)
30.11.2019

Gerechte Punkteteilung in einem körperintensiven Spiel
Ein denkwürdiges Spiel bekamen die Zuschauer am frühen Samstagmittag in der Steinlachhalle zu sehen.Während der gesamten Partie gab es ein ständiges Hin und Her zwischen beiden Teams. Keine der beiden Mannschaften, konnte sich entscheidend absetzen und so ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.
Dann kam der zweite Spielabschnitt, der an Unsportlichkeit kaum zu überbieten war! Schlüsselszene der Partie war die 45. Spielminute, bei der ein Gastspieler den Mössinger Paul Rath brutal foulte und dafür lediglich die einzige 2- Minuten-Strafe der Partie sah.Trotz schwerer Kopfverletzung spielte der A-Jugendliche weiter und motivierte das Männer 3-Team zum Punktgewinn. Ebenfalls erwähnenswert waren die Youngster Olli Leitner im Tor, Tim Schiller sowie Benni Stoll. Zusammen mit Paul Rath waren sie mit ihren gezeigten Leistungen maßgeblich am Teilerfolg der Spvgg beteiligt.
Da sich das Team weiter nach oben orientiert, sollte der ein oder andere Punktgewinn, noch vor der Weihnachtspause dazukommen. Das nächste Spiel bestreiten die Männer um Spielertrainer Manuel Schnitzer am 7.12. um 18 Uhr in Pfullingen.
Spvgg: Möck / Leitner (beide Tor), Börger (5), S. Rath, Schnitzer (5/1), T.Schiller (9), Kirsamer (1), Funk, P. Rath (5), Metzger, M. Kemper(1), Lahaye (1), Döschner, Stoll (3).

 

Spielbericht M3 KW47 2019-20

SKV Rutesheim - Spvgg Mössingen 3 - 25:26 (12:12)
23.11.2019
Über starke kämpferische Mannschaftsleistung zum Auswärtssieg

Von der Papierform waren die Rutesheimer Gastgeber, die im Mittelfeld der Liga platziert sind, Favorit beim Spiel gegen die Gäste aus Mössingen, die nach zwei Niederlagen in Folge im Tabellenkeller der Liga gelandet waren. Die Mössinger Gäste agierten in der Anfangsphase des Auswärtsspiels besonders in der Abwehr sehr konzentriert und lagen in der zwölften Minute mit 1:4 vorne. In der Folge fanden die Gastgeber jedoch mehr ins Spiel und schafften bis zur Halbzeit den Ausgleich (12:12). In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich keines der Teams mit mehr als zwei Toren absetzen konnte. Somit wurden die letzten fünf Minuten zur „Crunchtime“, in denen die Mössinger M3 aus einem Gleichstand (24:24, 55. Minute) einen zwei Tore Vorsprung (24:26, 58. Minute) machte. Die Gastgeber konnten zwar noch um ein Tor verkürzen (25:26, 59. Minute), den Gästen aus Mössingen den Sieg aber nicht mehr nehmen. Einen wesentlichen Anteil am Auswärtssieg hatte der A-Jugend Torwart Oliver Leitner der mit sehenswerten Paraden einige 100%ige Chancen der Rutesheimer zu Nichte machte. Die M3 bedankt sich auch bei den anderen A-Jugendlichen (Max Kemper, Paul Rath und Benjamin Stoll) die nach ihrem eigenen Spiel noch den weiten Weg nach Rutesheim auf sich genommen hatten um die M3 personell zu unterstützen. Am kommenden Samstag (30.11.2019; 12:30h) trifft die M3 beim Heimspiel in der Steinlachhölle auf den Tabellennachbarn aus Aidlingen, den man mit einem Sieg in der Tabelle hinter sich lassen könnte. Wie immer würde sich die M3 über lautstarke Unterstützung durch heimisches Publikum freuen.

Spielbericht M3 KW 46 2019-20

SG Nebringen Reusten 2 – Spvgg Mössingen 3 33:21 (13:8)
16.11.2019

Heftige Auswärtsniederlage beim Tabellenvierten

Mit 12 hochmotivierten Mössinger Spielern ging es am Samstagabend nach Nebringen. Auf Grund eines Nichtantritts bzw. wegen Schiedsrichtermangels, wurde das Spiel jedoch erst um 20:25 Uhr Ortszeit angepfiffen.
Zum Spiel: Die ersten 24 Minuten waren sehr ausgeglichen (10:8), dann jedoch setzten sich die Gastgeber bis zur Halbzeitpause auf 13:8 ab und das völlig zu Recht. Klarste Torchancen wurden nicht genutzt und eine schwache Deckungsarbeit, wurde von der SG eiskalt bestraft.
Im zweiten Spielabschnitt bot sich dasselbe Bild, Mössingen kämpfte mit allem was es hatte und wurde dann letztendlich mit 12 Toren Differenz nach Hause geschickt (Zwischenstand nach 48 Minuten: 23:19!).
Wie nach jedem Spiel gilt es, die positiven Sachen hervorzuheben. Die Neuzugänge Paul Metzger und Dominik Müller machten ihr erstes offizielles Pflichtspiel für die Sportvereinigung und zeigten beide eine ansprechende Leistung. Und da die Männer 3-Mannschaft um Spielertrainer Manuel Schnitzer zu einem Rudel zusammengewachsen sind, werden bis zur Winterpause noch einige Punkte mehr auf der Habenseite stehen!!!
Es spielten: Frasch-Cristu / Möck (beide Tor), Hannes Lacotta, R. Döschner (2), Lahaye (5), S. Rath (2), P. Metzger (2), Schnitzer (2/1), Funk (1), Kirsamer (2/1), D. Müller, Paul Lacotta (5)
Nächstes Spiel ist am Samstag, 23.11.2019 in Rutesheim. Hier kommt es zwei Mal zum Duell Rutesheim vs. Mössingen:
18 Uhr SKV Rutesheim 2 - Spvgg Mössingen 3
20 Uhr SKV Rutesheim 1 - Spvgg Mössingen 2
Um zahlreiche Unterstützung wird wie immer gebeten!

Spielbericht M3 KW45 2019-20

Spvgg Mössingen 3 - HSG Böblingen/Sindelfingen 3 21:27 (12:15)
10.11.2019

Starke Gäste gewinnen ein über lange Strecken ausgeglichenes Spiel

Nachdem die erste Halbzeit gegen die Gäste aus Böblingen/Sindelfingen zunächst ausgeglichen verlief, erarbeiteten sich die körperlich starken Gäste bis zur 13. Minute einen 4-Tore-Vorsprung zum 6:10. Die M3 aus Mössingen gab das Spiel jedoch nicht verloren und schaffte mit viel Einsatz bis zur 25. Spielminute sogar den Ausgleich (12:12). In den verbleibenden fünf Minuten bis zur Halbzeit konnten sich die Gäste allerdings wieder ihren 3-Tore-Vorsprung „zurückholen“.
Nach der Halbzeit kamen die Mössinger wieder besser ins Spiel und erkämpften sich bis zur 38. Minute sogar eine 19:18-Führung. Treibende Kraft war in dieser Phase vor allem Lukas Kemper, der insgesamt neunmal traf, dann aber etwa 15 Minuten vor Spielende verletzt vom Spielfeld musste. Nachdem das Spiel bis zur 52. Minute ausgeglichen verlief (21:21) schafften es die Gäste die Endphase für sich zu entscheiden und das Spiel mit 21:27 zu gewinnen. Jetzt heißt es „Mund abwischen“und nach vorne schauen. Vielleicht kann man ja beim kommenden Auswärtsspiel in Nebringen/Reusten nächsten Samstag um 20:00 Uhr die Gastgeber überraschen? Über lautstarke Unterstützung würde man sich natürlich sehr freuen.

Es spielten: Jonas Börger (3), Ronny Döschner, Johann Frasch-Cristu, Lukas Kemper (9), Nils Kirsamer (1/1), Paul Lacotta (3), Hannes Lacotta (1), Thomas Lahaye, Jürgen Möck, Vanyo Plocher (1), Kevin Skorupka, Sören Rath, Manuel Schnitzer (1), Benjamin Stoll (2)

Spielbericht M3 KW39 2019-20

TV Großengstingen 2 – Spvgg Mössingen 3 29:21 (13:9)
28.09.2019

Verdiente Niederlage im Derby gegen Großengstingen
Am vergangenen Samstagabend ging die Reise der Männer 3 auf die schwäbische Alb. Nach zunächst ausgeglichen Beginn, setzte sich der der TVG immer weiter ab. Diese hatte verschiedene Gründe: Schwache Torabschlüsse, technische Fehler und unkonstantes Defensivverhalten – diese 3 Faktoren zogen sich leider durch die gesamte Partie. Zur Halbzeit stand es deshalb 13:9 für den Gastgeber.
Trotz deutlicher Kabinenansprache wurde es nach dem Seitenwechsel nur bedingt besser. Zwar wurde die Spvgg in der Offensive etwas konsequenter, jedoch spielten die Engstinger abgeklärter und mit viel Routine. Bester Spieler der Begegnung war Marcel Häcker im Trikot der Lila-Weißen. Der ehemalige Landesliga-Handballer, traf insgesamt 10 mal. Nach Ablauf der 60 Minuten, zeigte die Anzeigetafel 29:21, was unterm Strich völlig in Ordnung war.
Ein besonderer Dank gilt den A-Jugendlichen Paul Rath, Oliver Leitner, Max Kemper und Benni Stoll, die ein ordentliches Spiel machten. Leider stehen bisher 0 Punkte auf der Habenseite der Männer3-Mannschaft, nun gilt es die spielfreie Zeit zu nutzen. Das nächste Spiel steht erst am 26.10.19 um 17:30 Uhr in Magstadt an.
Spvgg Mössingen: Frasch Cristu/Leitner (Tor), Börger, S.Rath (2), Schnitzer (4), Döschner, Bläsing (4), Kirsamer (3/3), Funk, P. Rath (4), M. Kemper, Skorupka, Stoll (3), Plocher (1).

Spielbericht M3 KW38 2019-20

Spvgg Mössingen 3 – SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell 3   23:28 (10:17)

21.09.2019

M3 kann rabenschwarze Anfangsphase nicht egalisieren und verliert gegen routiniert spielende Gäste

Die Mössinger M3 erwischte beim zweiten Heimspiel einen rabenschwarzen Start und lag nach acht Spielminuten bereits mit 0:7 hinten. Ursache hierfür waren vorwiegend Schwächen in der Mössinger Abwehr, welche die routinierten Gäste der SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell zu nutzen wussten. Nach einer Ausszeit in der 8. Minute stellte Spielertrainer Manuel Schnitzer das Deckungssystem um und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in denen es den Mössingern allerdings nicht gelang den 7-Tore Vorsprung der Gäste zu verringern und so ging es mit 10:17 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit versuchten die Gastgegeber aus Mössingen mit aller Gewalt den Spieß umzudrehen. Leider wurden in dieser Phase immer wieder leichte Torchancen vergeben. Trotz dieser Schwächen gelang es den Gastgebern sich bis zur 53. Minute auf einen 2-Tore Abstand (22:24) heranzuarbeiten und das Spiel schien zu Gunsten der Gastgeber zu kippen. In den letzten Spielminuten fehlte es den Mössingern dann jedoch leider an Cleverness, dieses Spiel am Ende für sich zu entscheiden und so ging das Spiel nach 60 Minuten mit 23:28 verloren. Nach zwei verlorenen Meisterschaftspielen vor heimischen Publikum steht man jetzt mit 0:4 Punkten im Tabellenkeller und muss versuchen am kommenden Wochenende einen Auswärtssieg in Großengstingen zu landen. Die Großengstinger haben ihrerseits beide Meisterschaftsspiele gewonnen und somit geht die M3 aus Mössingen nicht als Favorit in das kommende Auswärtsspiel.

Es spielten: Moritz Bläsing, Jonas Börger (4), Lucas Kemper (5/1), Max Kemper, Nils Kirsamer, Paul Lacotta (3) Oliver Leitner (Tor), Christoph Mayer (4), Jürgen Möck (Tor), Vanyo Plocher (1), Paul Rath, Sören Rath (1), Manuel Schnitzer (4), Benjamin Stoll

Spielbericht M3 KW37 2019-20

Spvgg Mössingen 3 - Spvgg Renningen 2   29:32 (19:17)

14.09.2019

Gut gespielt, aber am Ende gegen starke Renninger Gäste verloren

Die M3, unter dem neuen Spielertrainer Manuel Schnitzer, erwischte einen guten Start beim 1. Heimspiel gegen die Gäste aus Renningen und lag in der 6. Spielminute bereits mit 6:2 vorne. Sehenswert waren dabei unter anderem 3 knallharte Rückraumtreffer von Jonas Börger. Die Renninger Gäste liessen sich jedoch von dem Blitzstart der Mössinger Gastgeber nicht aus der Ruhe bringen und schafften bis zur 18. Minute den Ausgleich zum 10:10. In der Folge blieb das Spiel zwar ausgeglichen, aber die Mössinger Gastgeber erarbeiteten sich zur Halbzeitpause einen zwei Tore Vorsprung (17:15). In der zweiten Halbzeit lief das Spiel weiterhin lange Zeit ausgeglichen und keines der Teams konnte sich einen Vorsprung erarbeiten. Nach der roten Karte für Jonas Börger in der 48. Minute schafften es die Gäste jedoch sich einen knappen Vorsprung zu erarbeiten und das Spiel in den letzten zehn Minuten für sich zu entscheiden. Trotz der Niederlage kann man der Mannschaft eine gutes Spiel bescheinigen und somit kann man sich berechtigte Hoffnung machen beim kommenden Heimspiel gegen SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell (Sa 21.09, 14:00) die ersten Punkte einzufahren.

Es spielten: Jonas Börger (5), Ronny Döschner (3), Mathis Felger, Christopher Funk, Max Kemper (1), Nils Kirsamer (1/1), Hannes Lacotta (3), Thomas Lahaye (1), Jürgen Möck, Sören Rath (2), Tim Schiller (4), Manuel Schnitzer (9/1), David Wurster

Kempa Sports
Komplettausrüster:
Bauunternehmung GmbH
     
Reinhold Beitlich Stiftung
VR Bank Tübingen eG
HEM Expert
Speidel GmbH
KSK Tübingen
Fischers Brauhaus
anmelden