Spacer

Spielbericht M2 KW 12 2021-22

Spvgg Mössingen 2 - VFL Pfullingen 3 - 24:20 (15:14)

26.03.2022

Vergangenen Samstag gastierte der VFL aus Pfullingen in der heimischen Steinlachhalle. Vor gut 200 Zuschauern bot das Spiel, unterhaltsam geleitet vom Schiedsrichtergespann Zeeb/ Kalpakidis, eine schöne Samstagabendunterhaltung. Die Partie begann ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich entsprechend absetzen. Auf Mössinger Seite konnte man auf vielen Positionen verwerten - die Pfullinger hatten mit Marc Breckel den spielbestimmenden Mann, der bereits zur Halbzeit mit 7 verwandelten 7-Meter die Pfullinger im Spiel hielt. Mit einer knappen 1-Tore- Führung ging es in die Pause (15:14). In der zweiten Halbzeit hielt Mössingen das Tempo hoch, und auch die Abwehr griff noch entschiedener zu. Mit dem gehaltenen 7 Meter von Chris Frohberger in der 41. Minute schien das Spiel mehr und mehr zugunsten der Mössinger zu kippen, einzig die mangelnde Chancenverwertung war nicht allzu schillernd (19:16 44'). Letztendlich zeigten die Honey Badgers eine sehr solide Teamleistung, die Echaz-Anaconda wurde mit 24:20 erlegt und dem Honigdachs präsentiert.

Spvgg: Paul Rath(5), Max Zemmrich (4), Vanyo Plocher(4), Robin Rath(4), Luis Eisenbichler(4), Sebastian Künstle (1), Christopher Kern(1), JulianTrost(1), Mateo Barth, Tom Villgrattner, NMarco Verworn, Niclas Schiller, Kevin Knecht, Chris Frohberger, Nils Saur, Patrick Föll, Sandro Verworn, Christoph Mayer.

Spielbericht M2 KW 11 2021-22

SV Magstadt – Spvgg Mössingen 2 20:26 (6:12)

19.03.2022

Am vergangenen Samstag ging es für Mössingens Zweite nach Magstadt. Nach zwei Niederlagen in Folge war klar, dass man endlich wieder einen Sieg braucht, besonders gegen die anderen Konkurrenten, um die Tabellenspitze. Die Motivation war schon vor Spielbeginn extrem hoch und das zeigte sich dann auch nach dem Anpfiff. Die Mössinger waren von Beginn an fokussiert und besonders die Abwehr stand bombenfest. Dazu kam noch ein überragend aufspielender Marco Verworn zwischen den Pfosten, was in Kombination mit der starken Abwehr dafür sorgte, dass die Magstadter Heimfans erst nach 15min den ersten Treffer ihrer Mannschaft bejubeln konnten (1:5). Die Abwehrleistung ließ auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit nicht nach. Lediglich im Spiel nach vorne, machten die Honeybadgers zu viele technische Fehler, weswegen man den Vorsprung nicht wesentlich weiter ausbauen konnte (30‘ 6:12). Die zweite Halbzeit startete sehr ausgeglichen und an der Mössinger Führung änderte sich wenig (40‘ 10:16). Dann drehte Magstadt allerdings nochmal etwas auf und zeigte, dass sie sich nicht geschlagen geben wollen. Bis auf 4 Tore verkürzte Magstadt in der Folge dann auch die Führung, allerdings ließen sich die Honeybadgers davon nicht aus der Ruhe bringen und hielten gut dagegen. Auch in die Schlussminuten behielt man die Nerven und ließ sich den Vorsprung nicht mehr nehmen. Kommendes Wochenende empfängt die Mössinger Zweite dann mit Pfullingen den nächsten starken Gegner in der Steinlachhölle.

Spvgg: Chris Frohberger, Marco Verworn, Max Zemmrich (3), Dominique Widmaier, Sebastian Künstle, Tom Villgrattner (2), Vanyo Plocher (7), Tobias Hoch (4), Simon Müller (1), Niclas Schiller (2), Juli Trost (2), Paul Rath (2), Robin Rath (2), Luis Eisenbichler (1).

Spielbericht M2 KW 8 2021-22

SG H2Ku Herrenberg 3 – Spvgg Mössingen 2 24:23 (12:13)

An diesem Sonntag ging es für die Mössinger Honeybadgers nach Herrenberg. Den besseren Start in die Partie erwischte Mössingen und man konnte sich durch kontrollierte Angriffe und eine stabile Abwehr mit 5 Toren in Führung bringen (4:9). Danach verlor Mössingens Zweite etwas den Faden und es kam zu einigen technischen Fehlern, welche Herrenberg immer wieder Möglichkeiten für einfache Tore boten. Herrenberg schaffte es diese Chancen zu nutzen und bis zur Halbzeit war die Führung auf ein Tor geschmolzen (12:13). Nach der Halbzeitpause sahen die mitgereisten Mössinger Fans eine ausgeglichene Partie. Keines der beiden Teams konnte sich relevant absetzen und auf beiden Seiten zeigten sich die Torhüter in Hochform. Dieses Bild änderte sich im Laufe der zweiten Halbzeit nicht mehr und je näher die 60. Minute kam desto deutlicher wurde es, dass es eine enge Schlussphase geben würde. Darüber hinaus wurde das Spiel auf beiden Seiten auch zunehmend fahrig. In den Schlussminuten kam Mössingen dann zwar zu klaren Chancen, nutzte diese allerdings nicht konsequent genug und Herrenberg konnte sich erstmals mit zwei Toren absetzen. Mössingen kämpfte nun gegen die Uhr und bis zur letzten Minute blieb das Ergebnis offen. Die besseren Nerven behielten allerdings die Gastgeber, welche sich mit dem 24:23 Endstand zwei Punkte sicherten. Für Mössingen heißt es jetzt Mund abputzen und weitermachen, denn am nächsten Wochenende

Für Mössingen heißt es jetzt Mund abputzen und weitermachen, denn am nächsten Wochenende geht es schon nach Calw.

Spvgg: Chris Frohberger, Max Zemmrich (2), Dominique Widmaier (2), Tom Villgrattner, Christoph Mayer (1), Tobias Hoch (7), Christopher Kern, Vanyo Plocher (4), Tim Schiller (1), Paul Rath (4), Kevin Knecht, Robin Rath (2).

Spielbericht M2 KW 7 2021-22

SpVgg Mössingen 2 vs. TV 1861 Rottenburg: 26:25 (10:8)

19.02.2022

HoneyBadger gewinnen souverän gegen Rottenburg und schaffen gute Ausgangslage für Spitzenspiel in Herrenberg.

Am Samstag ging es für die Männer um Coach Micha Meyer gegen Rottenburg vor heimischer Kulisse auf Punktejagd. Die Anfangsphase der Partie wurde vor allem durch die starke Mössinger Abwehr und auf der anderen Seite durch das schlechte Abschlussverhalten der Honeybadger bestimmt und so entwickelten sich die ersten Minuten sehr torarm und es stand nach 10 Minuten nur 2:1 für die Gastgeber. In der Folge konnte man seine erspielten Chancen etwas besser nutzen, sich aber nicht entscheidend absetzen. Nach gut 22 Minuten konnte sich Mössingen auf 6:4 „absetzen“. Die letzten Minuten bis zum Pausenpfiff änderte sich am Spielverlauf wenig und so ging es mit einem Spielstand von 10:8 in die Halbzeitpause. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit konnte Mössingen besser nutzen und sich durch einen 5:2-Lauf bis zur 41. Minute auf 15:10 absetzen. Diesen Rückstand konnten die Gäste aus Roottenburg nochmals auf 16:13 (45. Minute) verkürzen, mussten dann aber abreisen lassen. Mit nur acht Feldspielern konnten die Gäste dem tempo der Hausherren nicht mehr standhalten und Mössingens setzte sich bis zur 54. Minute auf 22:14 ab. In den letzten 7 Minuten der Partie ließ die Mössinger Abwehr allerdings an Konzentration nach und so musste man noch 6 weitere Gegentreffer bis zum Endstand von 25:20 hinnehmen.

In dieser Woche (Sonntag, 27.02.22, 16:00h) geht es nun zum Tabellennachbar aus Herrenberg zum Spitzenspiel der Männer Bezirksklasse. Die Honeybadger freuen sich über zahlreiche Unterstützung auf den Rängen.

Marco Verworn, Chris Frohberger (beide Tor), Dowi Widmaier (1), Sandro Verworn (1), Mateo Barth, Baschdi Künstle (3), Tom Villgrattner, Vanyo Plocher (2), Tobi Hoch (4), Chris Kern, Juli Trost (4), Niclas Schiller (6), Paul Rath (3), Kevin Knecht (1)

Spielbericht M2 KW 6 2021-22

TSG Reutlingen 2 vs. SpVgg Mössingen 2: 20:26 (10:10)

12.02.2022

HoneyBadger sammeln die nächsten Punkte.

Mössinger Reserve setzt Siegesserie in Reutlingen fort und sichert sich die nächsten zwei Punkte.

Nach der Auftaktniederlage in 2022 gegen Tübingen, konnte man sich am Samstag in Reutlingen bereits den dritten Sieg in Folge sicher. Zu Beginn der Partie war direkt klar, dass beide Teams die Punkte für sich beanspruchen wollten und es war dementsprechend hohe Motivation auf beiden Seiten zu sehen. In der ersten Halbzeit konnten die Mössinger ihre gewohnt starke Abwehrleistung abrufen, scheiterten aber vor dem gegnerischen Tor immer wieder an den eigenen technischen Fehlern und konnte sich so nie wirklich absetzen. So stand es zur Halbzeit leistungsgerecht 10:10. Den besseren Start in Durchgang zwei konnten definitiv die HoneyBadger für sich verzeichnen und man konnte sich bis zur 42. Minute durch einen 8:1 Lauf auf 18:11 absetzen. In den folgenden 10 Minuten konnte Reutlingen den Abstand nochmals verkürzen und zehn Minuten vor Abpfiff war der Abstand auf 4 Tore 816.209 verkürzt. Hiervon lies sich Mössingen allerdings nicht verunsichern und man lies den Abstand nicht mehr kleiner werden und konnte schlussendlich die Punkte mit nach Hause nehmen. Zum Schlusspfiff stand es 20:26.

SpVgg: Marco Verworn, Chris Frohberger (beide Tor), Dowi Widmaier (1), Sandro Verworn (3), Mateo Barth, Baschdi Künstle (2), Tom Villgrattner, Vanyo Plocher (2), Tobi Hoch (6), Chris Kern (1), Juli Trost (1), Robin Rath (2), Paul Rath (6), Kevin Knecht (2)

Spielbericht M2 KW 5 2021-22

Spvgg Mössingen 2 – SV Bondorf 25:21 (13:12)

05.02.2022

Am vergangenen Samstag empfingen die Honeybadgers den SV Bondorf in der Steinlachhölle. Nach der bisherigen Saison, war Mössingen der klare Favorit in dieser Partie und wenn man weiterhin oben mitspielen wollte, durfte man diese beiden Punkte nicht abgeben. In der Anfangsphase der Partie zeigten die Mössinger keine überzeugende Leistung. Die Abwehr stand nicht kompakt genug und im Angriff erarbeiteten sich Mössingen zwar immer wieder gute Chancen, scheiterte allerdings viel zu oft am starken Keeper oder der  eigenen Ungenauigkeit. Bondorf schaffte es ihrerseits nicht diese Schwächen konsequent auszunutzen. Viele technische Fehler der Gäste und ein reaktionsschneller Marco Verworn zwischen den Pfosten, sorgten dafür, dass man trotz der  mageren Torausbeute, keinem Rückstand hinterherlief (12` 5:5). Nach und nach stabilisierte sich die Abwehr der Honeybadgers und ließ kaum noch Chancen zu. Die Probleme im Abschluss konnte Mössingen in der ersten Hälfte aber nicht abstellen und so konnte sich bis zum Halbzeitpfiff keins der beiden Teams absetzen (13:12).

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache von Coach Meyer kam Mössingen motiviert aus der Kabine und zeigte nun auch erstmals eine konzentrierte Leistung im Angriff. Bondorf hatte dem wenig entgegenzusetzen und nach 10 Minuten der zweiten Hälfte hatten sich die Honeybadgers bereits mit 4 Toren abgesetzt (40` 19:15). Die Konzentration ließ allerdings schnell nach und es schlichen sich wieder technische Fehler und schlechte Abschlüsse ins Mössinger Spiel. Im Zuge dessen konnte Bondorf sich langsam aber sicher wieder rankämpfen und 6 Minuten vor Schluss waren es nur noch 2 Tore Abstand (54` 22:20). Mössingen behielt in dieser brenzligen Situation jedoch einen kühlen Kopf und machte mit zwei Toren in Folge den Sack endgültig zu. Zufrieden können unsere Mössinger Jungs mit dieser Leistung nicht sein und für das nächste Spiel, am kommenden Wochenende in Reutlingen, muss man noch eine Schippe drauflegen.

Spvgg: Chris Frohberger, Marco Verworn, Max Zemmrich (2/1), Dominique Widmaier (1), Tom Villgrattner, Tobias Hoch (2), Sandro Verworn (3), Christopher Kern (3), Vanyo Plocher (3), Julian Trost (1), Paul Rath (5/1), Kevin Knecht (2), Luis Eisenbichler, Robin Rath (2).

Spielbericht M2 KW3 2021-22

SKV Rutesheim vs. SpVgg Mössingen 2: 14:21 (8:9)

22.01.2022

Erste Punkte in 2022.

Starke Abwehrleistung der Mössinger Honeybadger ebnet den Weg zu den ersten zwei Punkten des neuen Jahres.

Nachdem man m ersten Spiel des Jahres die Punkte leider beim Spitzenreiter aus Tübingen lassen musste, war die Motivation für das Spiel im Rutesheim umso höher. Nach erstmals zwei Niederlagen in Folge (beide gg. Tübingen) galt es am Wochenende einiges gut zu machen. Entsprechend motiviert startete die Mössinger Reserve in die Partie und konnte über eine aggressive Abwehr einige Ballgewinne erringen und hieraus einfache Abschlusschancen generieren, welche man leider nur teilweise nutzen konnte. So stand es nach knapp 15 Minuten 5:5. In der Folge konnten die Hausherren sich wieder ein paar Chancen erspielen und konnten bis zur 18 Minute mit 7:6 in Führung gehen. In den nächsten 5 Minuten der Partie fiel auf beiden Seiten kein Treffer und die Rutesheimer Mannschaft nahm eine Auszeit (23. Minute). Diese konnte Mössingen etwas besser nutzen und die freien Chancen verwerten und so stand es zum Pausenpfiff 8:9.

In die zweite Hälfte wollte man den Schwung der letzten Minuten aus Durchgang eins mitnehmen und die Motivation hochhalten, dies gelang auch und das Mössinger Abwehrbollwerk mit starkem Rückhalt der Torhüter stand wieder. Infolgedessen konnte man sich, auch aufgrund einer deutlich besseren Chancenverwertung als in der ersten Halbzeit, bis zur 47. Minute auf 11:16 absetzen. Auch in der letzten Viertelstunde stand die Mössinger Abwehr weiterhin stabil und Rutesheim kam nur noch vereinzelt zu Toren und musste sich am Ende deutlich mit 14.21 gegen die Honeybadger geschlagen geben.

Marco Verworn, Chris Frohberger (beide Tor), Dowi Widmaier (1), Sandro Verworn (5), Tom Villgrattner (1), Tim Schmid (2), Vanyo Plocher (6), Tobi Hoch, Chris Kern (1), Juli Trost (3), Robin Rath (1), Paul Rath (2), Kevin Knecht (1)

 

Spielbericht M2 Kw 2 2021-22

SG Tübingen 2 - Spvgg Mössingen 2: 28:22 (16:10)

Tübingen erneut Derbysieger

Am Samstag stand das Spitzenspiel der Bezirksklasse auf dem Programm, wie bereits Ende November hieß es Tübingen 2 gegen Mössingen 2.

Die Partie startete zunächst ausgeglichen, ehe sich die Hausherren bereits nach acht Minuten auf drei Tore (5:2) absetzen konnten. Diesen Vorsprung gab Tübingen im gesamten Verlauf der ersten Hälfte nicht mehr ab bzw. baute diesen sogar noch aus. Über die Spielstände 9:5, 12:6 und 16:8 lag die Mössinger Reserve nach 29 Minuten mit acht Treffern zurück. Bis zum Pausenpfiff konnte man den Rückstand nochmals auf sechs Tore (16:10) verkürzen. Auch nach dem Halbzeitpfiff hatten die Gäste immer wieder Probleme im Abschluss und leisteten sich zu viele technische Fehler, sodass man die Lücke zu Tübingen trotz nachlassender Kräfte auf Seiten der Hausherren nicht nutzen konnte. Zwar gelang es Mössingen den Rückstand bis zur 49. Minute auf drei Tore (21:18) zu verringern, doch nutzte man zwei freie Würfe nicht und handelte sich dazu noch einen Passfehler ein. Da sämtliche Fehler vom Gastgeber eiskalt bestraft wurden stand es nach 50 Minuten 24:18 und die Vorentscheidung war gefallen. Auch in den letzten zehn Spielminuten verbesserte sich der Abschluss nicht und Tübingen konnte sich wie bereits im Hinspiel die Punkte sichern. Am Ende müssen sich die Honey Badger mit 28:22 in der Fremde geschlagen geben.

Es spielten: Marco Verworn, Chris Frohberger (beide Tor), Dowi Widmaier, Sandro Verworn (3), Luis Barth (6), Tom Villgrattner, Tim Schmid (2), Tobi Hoch (1), Chris Kern, Niclas Schiller, Juli Trost (2), Robin Rath (2), Paul Rath (5), Kevin Knecht (1).

Spielbericht M2 KW47 2021-22

SpVgg Mössingen 2 : SG Tübingen 2 20:28 (8:14)

28.11.2021

Rückschlag im Spitzenspiel – Tübingen wird Derbysieger

Am Sonntag stand das Spitzenspiel der Bezirksklasse auf dem Programm. Im Derby traten Mössingen und Tübingen (beide 2 Minuspunkte) gegeneinander an.

Den besseren Start in die Partei erwischten die Gäste aus Tübingen und konnten mit einem 3:0 Lauf (7. Minute) ihre erste Führung herstellen. In den folgenden Minuten gelangen Mössingen zwar die ersten Treffer, den Abstand konnte man aufgrund einer schwachen Chancenverwertung nicht verkürzen und so stand es nach 16 Minuten 3:7 für die Gäste. Auch die Auszeit vom Mössinger Coach Micha Meyer zeigte keine Wirkung und Tübingen konnte den Spielstand bis zum Halbzeitpfiff auf 8:14 ausbauen. Im zweiten Durchgang wollte man wieder mit der starken Abwehr der Vorwochen den Abstand verkürzen und sich zurück ins Spiel kämpfen, was allerdings direkt zu Beginn durch Tübingen unterbunden werde konnte und der Abstand ich weiter vergrößerte. Über den Stand von 10:17 und 12:20 stand es nach gut 43 Minuten bereits 13:22 für die Gäste. In der Abwehr konnte man keinen Zugriff finden und auch vorne blieben viele klare Chancen ungenutzt und so deutete sich die zweite Saisonniederlage bereits zu diesem Zeitpunkt an. Auch in der Schlussviertelstunde konnte man nicht an seine Leistung anknüpfen und musste so die Niederlage mit 20:28 im Spitzenspiel hinnehmen. In der kommenden Woche wird die Mannschaft um Micha Meyer das spielfreie Wochenende nutzen, um sich optimal auf das letzte Hinrundenspiel gegen Herrenberg vorzubereiten.

Marco Verworn, Chris Frohberger (beide Tor), Max Zemmrich (2), Sandro Verworn (3), Luis Barth (7), Baschdi Künstle (5) Tom Villgrattner, Vanyo Plocher, Tobi Hoch (1), Chris Kern, Juli Trost (2), Paul Rath, Luis Eisenbichler (3), Kevin Knecht (1)

Spielbericht M2 KW 45 2021-22

Spvgg Mössingen 2 – SV Magstadt 26:18 (10:7)

13.11.2021

Honeybadgers erobern die Tabellenspitze!

Im Spitzenspiel der Bezirksklasse, empfing die Mössinger Zweite den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Magstadt. Nach der Niederlage am Wochenende zuvor gegen den Vfl Pfullingen, hatte dieses Spiel für Mössingen noch mehr an Bedeutung gewonnen. Entsprechend motiviert ging man in die Partie. Auf der Punktetafel spiegelte sich das allerdings nicht wieder. Man konnte sich vorne zwar immer wieder gute Chancen erarbeiten, aber ein ums andere Mal scheiterten die Mössinger Schützen am stark spielenden Keeper der Magstädter. Den ersten Treffer konnte man erst nach der 11. Minute verbuchen (1:3). Durch eine starke Mössinger Abwehr und einen reaktionsschnellen Marco Verworn zwischen den Pfosten, schaffte es Magstadt allerdings nicht sich abzusetzen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte fielen wenig Tore. Die Mössinger hatten sich nun aber langsam warm geschossen und fingen an platzierter zu werfen. In der Folge konnte man in der 17. Minute ausgleichen (3:3) und sich bis zur Halbzeit sogar eine drei Tore Führung rausarbeiten (10:7). Die zweite Hälfte startete ähnlich wie die Erste. Magstadt findet weiterhin kein Mittel, um die Mössinger Abwehr zu überwinden und die Honeybadgers nutzen ihre Chancen im Angriff einfach nicht konsequent genug. Das Spiel ist dadurch bis zur 45. Minute sehr ausgeglichen und Mössingen schafft es nicht sich weiter abzusetzen (16:14). Trainer Micha Meyer interveniert zu diesem Zeitpunkt mit einer Auszeit und diese schien Wirkung zu zeigen. Endlich versenkten die Mössinger Schützen die Bälle im Tor und mit drei Toren in Folge, konnte man kurz vor Schluss einen entscheidenden Vorsprung aufbauen. Der Knoten war nun bei Mössingen geplatzt und Magstadt hatte in der Schlussphase wenig entgegenzusetzen. Mit einem deutlichen Endstand von 26:18 sicherte sich Mössingen dann die zwei wichtigen Punkte und die vorübergehende Tabellenführung.
Kommendes Wochenende empfängt man dann die Spielvereinigung aus Renningen in der Steinlachhölle und kämpft um die nächsten Punkte.

Spvgg: Chris Frohberger, Marco Verworn, Max Zemmrich (7), Sebastian Künstle (3), Tom Villgrattner (4), Tobias Hoch (2), Sandro Verworn (1), Christopher Kern, Vanyo Plocher (3), Julian Trost (1), Paul Rath (2), Kevin Knecht, Robin Rath (1), Tim Schmid (2).

Kempa Sports
Komplettausrüster:
Bauunternehmung GmbH
     
Reinhold Beitlich Stiftung

spvgg logo 200 finessPlus buttonwir bewegen moessingen

VR Bank Tübingen eG
HEM Expert
RÖWA
KSK Tübingen
Fischers Brauhaus
anmelden