Spacer

Spielbericht M2 KW 42 2019-20

Spvgg Mössingen 2 - TV Rottenburg 29:24 (11:13)
19.10.2019

Mössingens Zweite bleibt zu Hause weiterhin ungeschlagen.
In der Steinlachhölle wurde am vergangenen Wochenende das Tabellenschlusslicht aus Rottenburg empfangen. Das dies dennoch keine leichte Aufgabe für die Mössinger wird, war schon vor dem Spiel klar. Den besseren Start in diese Partie erwischten dann auch prompt die Gäste aus Rottenburg. Sie nutzen die häufigen technischen Fehler der Mössinger aus und kamen durch Tempogegenstöße zu einfachen Toren. So stand es nach nicht einmal vier Minuten schon 0:4 und Trainer Chris Mayer sah sich gezwungen seine erste Auszeit schon zu diesem frühen Zeitpunkt zu nehmen. Die Ansprache schien aber Wirkung zu zeigen, denn die Honeybadgers fanden nun etwas besser ins Spiel. Die Abwehr stand sicherer und im Angriff konnte man sich gute Chancen erarbeiten. Dennoch wurden noch zu viele technische Fehler gemacht und die Abwehr stand nicht kompakt genug. Bis zur Halbzeit konnte man den Rückstand daher lediglich auf zwei Tore reduzieren (11:13).
In der zweiten Hälfte erwischten die Honeybadgers den besseren Start. Mit einer harten Abwehr und schnellem Spiel nach vorne, konnten sie die Führung übernehmen und sich bis zur 40. Minute sogar einen vier Tore Vorsprung erarbeiten. Weiter absetzen konnte man sich allerdings nicht, denn nach dem starken Start in die zweite Hälfte, schlichen sich wieder Unachtsamkeiten in das Mössinger Spiel. Besonders durch ihr schnelles Umschaltspiel kam Rottenburg zu einfachen Toren. Als sich die Mössinger Abwehr darauf eingestellt hatte, fanden die Gäste allerdings kein Mittel mehr im Angriff, um zu Torchancen zu kommen. Die letzten Minuten ließen sich die Honeybadgers die Führung dann auch nicht mehr nehmen und so kam es zum Schlussstand von 29:24.
Spvgg: Oliver Leitner (Tor), Nils Saur (Tor), Sebastian Künstle (1), Leon Ulmer (5), Sandro Verworn (1), Vanyo Plocher, Max Zemmrich (5), Tobias Hoch (4), Lukas Kemper (1), Luis Barth (4), Dominique Widmaier, Sebastian Müller (2), Phillipp Mayer (4/2), Chris Kern

Spielbericht Männer 2 KW40 2019-20

Spvgg Mössingen 2 - SG Tübingen 2 32:32 (16:16)
05.10.2019

Das erwartet kämpferische Derby endet in einer Punkteteilung

Für die zweite Heimpartie der Honey Badgers im Dachsbau war ein harter Kampf gegen die Lokalrivalen der SG Tübingen 2 erwartet. Nachdem man letzte Woche in Bondorf einen Punkt erkämpft hatte, wollten die Mössinger nun mit der gleichen mannschaftlichen Leistung den Sieg im Dachsbau erkämpfen.
Von Beginn an schenkte sich keine der beiden Mannschaften auch nur einen minimalen Vorsprung. Es ging hin und her, Tor um Tor. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, was sich am Pausenergebnis 16:16 zeigte. Beide Teams waren hochkonzentriert und kämpferisch stark. Sobald Tübingen die Führung kurzzeitig übernahm, zeigten die Honey Badgers, dass es in ihrem Dachsbau keine einfachen Punkte mit nach Hause zu nehmen gibt. Die Schlussphase des Spiels hatte es in sich. Der Tübinger Maxim Cahn nahm das Spiel an sich und drohte den Mössingern den Abend zu vermiesen. Aber diese gaben nicht auf und hatten Philip Mayer in ihren Reihen. Mit seinen Toren und dem entscheidenden 7-Meter zum 32:32 Ausgleich, sicherte er den Honey Badgers den Punkt und somit ist und bleibt Mössingen in dieser Saisonphase ungeschlagen. Nächste Woche geht es gegen Herrenberg, und dort müssen sie wiedermal ihre kämpferische Leistung unter Beweis stellen. Auf der Leistung dieses Derbys können die Mössinger sicherlich aufbauen, auch wenn es am Ende „nur“ für ein Unentschieden gereicht hat.

Spvgg: Nils Sauer/Jürgen Möck (beide Tor), Sebastian Müller (2), Max Zemmrich (5), Sebastian Künstle (1), Tobias Hoch (7), Lukas Kemper, Christopher Kern, Philipp Mayer (10/3), Leon Ulmer (5), Vanyo Plocher, Philip Barth, Christopher Funk, Luis Eisenbichler (1)

Spielbericht M2 KW39 2019-20


SV Bondorf – Spvgg Mössingen 28:28 (15:11)

29.09.2019
Beim Gastspiel in Bondorf mussten die Honey Badgers den ersten Punktverlust der neuen Runde hinnehmen. Insgesamt zeigte das Team aber eine kämpferisch gute Leistung, ohne die eigene spielerische Überlegenheit in 2 Punkte umzumünzen.
Bereits vor Spielbeginn wurde die Konzentration empfindlich gestört, da die Torhüterposition verletzungsbedingt kurzfristig durch Trainer Chris Mayer übernommen werden musste. Glücklicherweise konnte Jürgen Möck, Mössinger Torhüterlegende und eigentlich als Zuschauer auf der Anreise, mit Anpfiff einspringen und eine gute Leistung zeigen.
Dennoch gestaltete sich der Auftakt in die Partie schwierig. Der Abwehrverbund zeigte kleinere Konzentrations- und Abstimmungsschwierigkeiten, der gute Kreisläufer der Gastgeber konnte mehrfach schön in Szene gesetzt werden. Im Angriff wurden klare Torgelegenheiten nicht mit dem gewünschten Erfolg abgeschlossen, zu viele Würfe verfehlten ihr Ziel deutlich. Durch einige Rückraumtreffer von Vanyo Plocher konnte der Rückstand etwas geschönt werden. Ergebnis war der verdiente Halbzeitrückstand mit vier Toren.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte das Team seine stärkste Phase und konnte den Rückstand mehrfach verkürzen. Eine Führung, welche die Gastgeber sicherlich unter Druck gesetzt hätte, konnte aber durch die mangelnde Wurfgenauigkeit sowie technische Fehler im Angriff nicht erzielt werden. Bondorf konnte mehrere einfache Tore aus dem rechten Rückraum erzielen und so den Vorsprung verwalten. Dennoch steigerte sich die Mannschaft, Max Zemmrich wusste in dieser Phase zu überzeugen und der Rückstand konnte erstmals seit Spielbeginn wieder egalisiert werden. Gegen Ende der Partie zollten die Gastgeber den Anstrengungen der vorangegangenen Minuten Tribut, aber die Mössinger Fehlerquote konnte weiterhin nicht reduziert werden. So ging das Spiel mit einem an diesem Tag verdienten Unentschieden zu Ende, die eigene Leistung konnte leider nicht wie gewünscht abgerufen werden.
Zu erwähnen bleiben noch die Beiden gut leitenden Unparteiischen aus Calw, die in einer teilweise hektischen Atmosphäre das Spiel ruhig und sicher leiten konnten.
Ein großes Dankeschön gilt Luis Eisenbichler, Manuel Schnitzer und Jürgen Möck, die das verletzungsgeplagte Team vortrefflich unterstützen konnten.

Spielbericht M2 KW38 2019-20

Spvgg Mössingen 2 - SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell 2   28:19 (14:11)

21.09.2019

Zwei Punkte im ersten Heimspiel

Für das erste Heimspiel der Saison am 21.9.19 hatten sich die Honey Badgers so Einiges vorgenommen. Nachdem man den etwas holprigen Saisonauftakt in Nagold nur knapp für sich entscheiden konnte, wollten die Mössinger nun zeigen, was sie die Vor-bereitung über trainiert hatten.
Von Beginn an spielte die Mössinger Zweite mit hohem Tempo aus einer soliden Ab-wehr heraus und konnte sich so einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Allerdings fehlte die letzte Konsequenz. Im Angriff wurden zu viele Großchancen liegen gelassen und in der Abwehr überließ man den Gästen durch kleine Unachtsamkeiten immer wieder Chancen zu Punkten. Mössingen war zu diesem Zeitpunkt zwar die bessere Mann-schaft, konnte dies allerdings auf der Ergebnistafel nur in Ansätzen zeigen, da sich die Spielgemeinschaft aus Calw nicht abschütteln ließ. Mit einem Drei-Tore-Vorsprung ging es dann in die Halbzeit (14:11).
Den besseren Start in die Zweite Halbzeit erwischten die Gäste. Mössingen verlor den Faden ein wenig und vor allem die Abwehr stand nicht mehr so solide wie zu Spielbe-ginn. Calw nutzte diese Nachlässigkeit konsequent aus und holte bis zur 40. Minute bis auf ein Tor auf. Dies schien für die Honey Badgers ein Weckruf gewesen zu sein, denn nun drehten sie nochmal richtig auf und legten erstmals einen 4-Tore-Lauf hin. Das Tempo wurde aufgedreht und die Abwehr arbeitete auch wieder richtig. Nun gelang es den Vorsprung weiter auszubauen und das Spiel mit 28:19 erfolgreich zu beenden. Auf diese Leistung können die Mössinger sicherlich aufbauen, auch wenn allen klar ist, dass noch Luft nach oben ist.


Spvgg: Jan Meyer (Tor), Sebastian Müller (2), Max Zemmrich (7/2), Sebastian Künstle (2), Micha Meyer (2), Tobias Hoch (3), Lukas Kemper, Christopher Kern (2), Philipp Mayer (2/1), Leon Ulmer (7), Vanyo Plocher

Spielbericht M2 KW37 2019-20

VfL Nagold – Spvgg Mössingen 2  17:18 (10:7)

14.09.2019

Honey Badgers gewinnen erstes Saisonspiel in Nagold knapp

Nach 13 Wochen schweißtreibender Vorbereitung ging es für die Mannschaft um Coach Chris Mayer am Wochenende erstmals um Punkte in der neuen Bezirksklasse-Saison. Entsprechend motiviert ging die Mannschaft ins Spiel und konnte mit dem 1:0 den Start in die neue Saison setzen. In Folge dessen kam es immer wieder zu Abschlusschwächen auf Seiten der Mössinger. Hieran konnte auch eine stabile Abwehr, sowie die sehr gute Torhüterleistung von Jan Meyer nichts ändern und die Mannschaft aus Nagold schnell die Führung übernehmen. In der 22. Minute setzen sich diese erstmals mit 4 Toren (9:5) ab und konnten die Führung auch bis zum Ende von Durchgang 1 verteidigen und die Mannschaften verabschiedeten sich mit 10:7 in die Kabinen. Das Spiel blieb auch in der zweiten Halbzeit relativ torarm, wodurch die Badgers wieder Anschluss finden konnten und in der 48. Minute erstmals nach der 1:0 Führung wieder in Front (13:13) gehen konnten. Durch einen 5-Tore-Lauf in dieser Phase konnte man sich auch direkt auf 13:17 absetzen und so den Grundstein für den Sieg legen. In den letzten Spielminuten wurde die Mannschaft erneut wieder fahrig im Abschluss und die Gastgeber aus Nagold konnten nochmals verkürzen. Am Ende konnten die Honey Badgers allerdings den ersten Sasionsieg mit 17:18 im ersten Spiel der Saison einfahren.
Am kommenden Wochenende (21.09.2019 16:00 Uhr) kommt es dann auch endlich zum Heimauftakt in der Steinlachhalle. Hier freuen sich die Honey Badgers über zahlreiche Unterstützung von den Rängen.
Spvgg: Jan Meyer (Tor), Max Zemmrich (2), Sebastian Müller (6), Baschdi Künstle (3), Chris Kern, Phil Mayer (1), Micha Meyer (1), Tobias Hoch (2), Lukas Kemper, Julian Trost, Leon Ulmer (5), Philipp Barth (1)

Kempa Sports
Komplettausrüster:
Bauunternehmung GmbH
     
Reinhold Beitlich Stiftung
VR Bank Tübingen eG
HEM Expert
Speidel GmbH
KSK Tübingen
Fischers Brauhaus
anmelden