Spacer

Spielbericht F1 KW41 2019/20

Weingarten – Spvgg Mössingen 28:25 (14:12)
12.10.2019
Am vergangenen Samstag ging es für die Frauen der Spvgg Mössingen zu ihrem zweiten Auswärtsspiel der Saison 2019/20 nach Weingarten. Wegen des parallel stattfindenden A-Jugendspiels sowie der am Folgetag stattfindenden Frauen 2-Partie reisten die HIM-Ladies erneut sehr dünn besetzt beim Tabellennachbarn an.
Dank dieser Tatsache war allen klar, dass man die Punkte an diesem Tag nur über Kampf, Leidenschaft und eine geschlossene Mannschaftsleistung holen konnte. So starteten die Damen um das Trainerteam Wünsch / Petschel gut in die Partie. Nach 13 gespielten Minuten stand es 6:5, in der 20. Spielminute 10:9 und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Im Angriff konnte man immer wieder durch schön herausgespielte Aktionen einnetzen und den Gastgeberinnen aus Weingarten gründlich Paroli bieten. Auch wenn diese immer wieder vorlegen konnten, die HIM-Ladies glichen immer wieder aus. Es war zu sehen, dass jede im Verbund alles gab, um die Punkte nach Mössingen zu holen. Nach einer bis dato starken ersten Halbzeit ging man mit einem kleinen Vorsprung für die Gastgeber (14:12) in die Pause.

In dieser appellierten Wünsch/Petschel an die Geduld der Mädels, den Ball im Angriff weiter laufen zu lassen, und an die Torgefahr von den einzelnen Positionen. Auch auf einige Unstimmigkeiten in der Abwehr, sollte in Halbzeit zwei mehr Absprache untereinander folgen. Katharina Mayer gelang das erste Tor im zweiten Durchgang (14:13), ehe es binnen 3-Minuten sowohl in Abwehr als auch Angriff größere Schwierigkeiten seitens der Spvgg gab (17:14) und Susi Wünsch früh in der zweiten Halbzeit die Auszeit nahm. Nach einem Doppelpack von Jennifer Thieme und einem Tor von Nina Schneller war man beim Stand von 18:17 wieder dran (38.). Doch auch Weingarten hatte eine Antwort parat und näher als auf ein Tor kamen die Gäste nicht mehr ran. Auch wenn jede bis zum Schluss kämpfte, machte sich in den Schlussminuten doch die dünne Personaldecke bemerkbar und man konnte sich nicht länger gegen eine voll besetzte Gastgeberbank wehren. Mit einem 28:25 trennte man sich an diesem Tag. Auch wenn die Enttäuschung groß war, weil in diesem Spiel sehr viel mehr drin gewesen wäre, war es doch das beste Spiel der Mannschaft in dieser Saison. Susi Wünsch und Lisanne Petschel zogen eine positive Bilanz aus der Partie und so heißt es unter der Woche im Training an die Leistung anzuknüpfen, um beim Heimspiel nächstes Wochenende endlich punkten zu können.

Es spielten: Franziska Peller (Tor), Tanja Wagner (3), Flora Alber (1), Jennifer Thieme (5), Katharina Mayer (6/2), Alexa Müller (5), Anna-Lena Flur (2), Nina Schneller (3/1)

Spielbericht F1 KW40 2019-20

Spvgg Mössingen - HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 21:28 (10:17)

06.10.2019
Am vergangenen Sonntag dem 06.10.2019 trafen die Mössinger Mädels um 16 Uhr auf die die Damen 1 der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen.

Die HSG fand besser in die Partie und so begann das Heimspiel mit einem Tor der ehemaligen Mössingerin Anna Schwender. Auch in den kommenden Minuten schafften es die Gastgeberinnen nicht, besser ins Spiel zu kommen, so dass sich Mössingens Trainerinnen zu einer Auszeit, nach zwölf gespielten Minuten und einem Stand von 3:8, gezwungen sahen. Diese zeigte Wirkung und so stand es nach weiteren acht gespielten Minuten durch ein Tor von Alexa Müller 8:10. Aufgrund eines 5:0-Laufes der Gäste wurde der erarbeitete Vorsprung wieder größer und so ging man mit einem 10:17 in die Halbzeitpause.
Die Trainerinnen Wünsch/Petschel forderten ihre Schützlinge zu einem mutigeren und schnelleren Angriffsspiel auf und appellierten darauf als „Team" zu arbeiten und zu kämpfen.
Die zweite Halbzeit begann wie die Erste, mit einem Tor der HSG NTW. Auch nun schafften es die Hausherrinnen nicht dem Spiel ihren Stempel aufzusetzen, so stand es nach 40 gespielten Minuten 12:21. Auch die Umstellung der Abwehr brachte nur einen kurzen Erfolg, so dass die Partie verdient mit 21:28 endete.
In den kommenden Begegnungen heißt es für die Mössingerinnen sich zusammen zu reißen und endlich wieder als Team und Verbund zu arbeiten, denn nur als Mannschaft können sich die Landesligadamen aus dieser Niederlagenserie befreien.

Es spielten: Franziska Peller, Tanja Prinz, Priscilla Klatt (alle Tor), Judith Jäger (2), Ulla Schäfer, Tanja Wagner (2), Flora Alber, Jennifer Thieme (5), Katharina Mayer (1), Nele Wagner (1), Alexa Müller (7), Anna-Lena Flur (2), Nina Schneller (1).

Spielbericht F1 KW39 2019-20


HSG Böblingen/Sindelfingen – Spvgg Mössingen 42:20 (22:10)

28.09.2019
Am vergangenen Wochenende waren die Mössinger Damen bei der HSG Böblingen/Sindelfingen zu Gast. Nach der Niederlage im ersten Saisonspiel wollte man nun die ersten Siegpunkte der Saison nach Hause holen. Das Spiel startete allerdings holprig. Nach dem 1:1 in der zweiten Minute, zogen die Gastgeberinnen Tor um Tor davon und hatten nach zehn Minuten Spielzeit einen Vorsprung von sieben Toren. Die Mössingerinnen versuchten alles um mit den starken Gegnerinnen mithalten zu können und präsentierten wieder einmal eine sichere Abwehr. Allerdings war der Mössinger Angriff durch viele technische Fehler geprägt, welche die HSG-Spielerinnen ausnutzten und in zahlreiche Kontertore verwandelten. Dementsprechend ging es mit einem Rückstand von 22:10 in die Halbzeitpause.
Das Trainerduo um Susanne Wünsch und Lisanne Petschel versuchte den Spielerinnen Mut zu machen, um das Spiel vielleicht noch drehen zu können. Ihr Team sollte die technischen Fehler im Angriff reduzieren und in sichere Tore verwandeln. Doch leider konnten die Tipps und Strategien nicht umgesetzt werden, wodurch die Gastgeberinnen ihren Vorsprung weiter ausbauen konnten. Trotz allem verloren die Mössingerinnen nicht den Mut und kämpften bis zum Schluss. Das Spiel endete mit einem 42:20 Sieg für die HSG. Nun heißt es den Spieltag abzuhaken und nach vorne zu schauen um am kommenden Sonntag um 16 Uhr zuhause die ersten Punkte gegen die HSG NTW holen zu können.


Spvgg: Franziska Peller (Tor), Tanja Wagner (1), Anna-Lena Flur, Flora Alber (4), Jennifer Thieme (2), Katharina Mayer (5/2), Nele Wagner, Alexa Müller (7), Nina Schneller (1)

Spielbericht F1 KW38 2019-20

Spvgg Mössingen – HSG Baar 20:23 (10:14)

21.09.2019

Am vergangenen Wochenende empfingen die Mössinger Damen die HSG Baar in der Steinlachhalle. Die Mössingerinnen starteten gut in die erste Partie der Saison und so führte man schnell 4:1. Ein zu offenes Abwehrverhalten ermöglichte es dem Gegner immer wieder die Lücke zu finden und erfolgreich abzuschließen. Auch Im Angriff fehlte die Bewegung, die wiederum zu vielen technischen Fehlern führte. So zog die HSG Baar Tor um Tor davon. Der Halbzeitpfiff ertönte bei einem 10:14.
In der Pause wurde besprochen, dass die Abwehr defensiver stehen muss um die Räume klein zu halten und Bälle an Kreis zu vermeiden. Auch im Angriff sollte mehr die Lücke gesucht werden, vor allem durch Einläufer, um so zu eindeutigen Torchancen zu gelangen. Leider konnte die Spvgg die Forderungen der Trainerinnen nur bedingt nach der Pause umsetzen. Die Abwehr stand besser und so zwang man den Gegner öfters ins Zeitspiel. Im Angriff fand man leider keine richtige Lösung um die Abwehr zu knacken. Dazu kam, dass man 100% Torchancen nicht verwandelte und es so schwer war den Rückstand wieder aufzuholen. Die Partie endete damit am Samstagabend mit einem 20:23.
Nun heißt es Kopf hoch und motiviert in die kommende Trainingswoche starten, um auswärts bei der HSG Böblingen/ Sindelfingen die ersten Punkte der Saison einzufahren.

Es spielten: Franziska Peller, Judith Pross, Ulla Schäfer, Mara Petschel (1), Tanja Wagner (4), Flora Alber (3), Jennifer Thieme (1), Katharina Mayer (2), Nele Wagner, Alexa Müller (2), Anna-Lena Flur (5), Nina Schneller (2)

Kempa Sports
Komplettausrüster:
Bauunternehmung GmbH
     
Reinhold Beitlich Stiftung
VR Bank Tübingen eG
HEM Expert
Speidel GmbH
KSK Tübingen
Fischers Brauhaus
anmelden